Pampers kaufen und Leben retten - Werbung

Bild:pampers.de

Jede Mutter will für ihr Kind nur das Beste und wünscht sich, dass es die Möglichkeit hat, gut behütet, geschützt und gesund aufzuwachsen. Das ist leider nicht überall auf der Welt problemlos möglich. Gerade in manchen Entwicklungsländern stellt die Infektionskrankheit Tetanus noch immer eine echte Bedrohung für das Leben der Mütter und ihrer Kinder dar. Der Windelhersteller Pampers und UNICEF kämpfen aus diesem Grund bereits seit zwölf Jahren gemeinsam gegen Tetanus bei Müttern und ihren Säuglingen. Die diesjährige Aktionsbotschafterin Bettina Zimmermann reiste im Sommer nach Haiti, wo sie sich für die Initiative „Eine Packung Pampers = eine lebensrettende Impfdosis“ einsetzte. Sie machte sich auf dem Inselstaat Haiti ein eigenes Bild davon, welche Auswirkungen die Infektionskrankheit vor Ort hat. Zudem klärte sie über die Pläne von UNICEF und Pampers auf und schenkte somit vielen Familien Hoffnung. Als die Schauspielerin nach Deutschland zurückkehrte, zeigte sie sich tief berührt darüber, wie einfach es ist, mit einer kurzen Impfung den Menschen auf Haiti zu helfen. Auch Sie als Eltern können beim Kampf gegen Tetanus mithelfen, indem Sie Windeln von Pampers kaufen.

Hintergründe zur Initiative

Die Initiative „Eine Packung Pampers = eine lebensrettende Impfdosis“ startete Pampers im Oktober 2017 bereits das zwölfte Mal in Folge, um das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen dabei zu unterstützen, Tetanus bei Müttern und ihren Babys zu bekämpfen. Auf diese Weise konnte das Unternehmen seit Beginn der Partnerschaft mit der Hilfe von Eltern und ihren Babys schon in 20 Ländern die Krankheit bei Müttern und Neugeborenen eliminieren. Das ist mehr als die Hälfte aller zuvor betroffenen Länder, womit ein echter Meilenstein erreicht werden konnte. Nur zwei Impfungen werden während einer Schwangerschaft benötigt, um die Mutter und das Kind während der Geburt vor Tetanus zu schützen. Danach sind Mütter für wenigstens drei Jahre und die Neugeborenen in den ersten zwei Monaten ihres Lebens geschützt.

 

Kaufen Sie Pampers und retten Sie Leben

Auch Sie können dabei helfen, Mütter und ihre Babys vor den verheerenden Folgen der Infektionskrankheit zu bewahren. Bis heute gibt es noch 18 Länder, in denen Tetanus eine Bedrohung für die Bevölkerung darstellt. Mit jeder Packung Pampers, die Sie kaufen, spendet Pampers eine lebensrettende Impfdosis an UNICEF. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, noch weitere Impfdosen zu spenden, indem Sie beispielsweise das Aktionsvideo aufrufen oder den Kassenbon in der Club-App von Pampers scannen. Für die Teilnahme an der Pampers-Schnitzeljagd für UNICEF spendet das Unternehmen ebenfalls weitere zehn Impfdosen.