Multitalent Frauenmantel ist auch ein Männerkraut

SueSchi_pixelio.de

Es ist ein typisches Heilkraut für Frauenbeschwerden. In der Volksmedizin und Erfahrungsheilkunde hat er seinen festen Platz.
Er wirkt entzündungshemmend, fördert die Wundheilung, ist harntreibend und hat eine ausgleichende Wirkung auf den weiblichen Organismus. Einsetzen kann man ihn sehr vielseitig.

Als Tee zur Geburtsvorbereitung, bei Unterleibsentzündungen mit Ausfluss, Wechseljahresbeschwerden,  unregelmäßigen Zyklen,  Darm- und Magenbeschwerden (auch Durchfall), für innere und äußere Wunden,  Entzündungen, und als Mundspülungen bei Erkältungen und nach dem Zähne ziehen.

Der Tee wird wie folgt angewendet:

1 Essl. auf 1/4l  kochendes Wasser, abdecken und ca. 20 Min. ziehen lassen. Davon dann drei Tassen am Tag zwischen den Mahlzeiten trinken. Leider schmeckt er nicht sehr gut, und daher empfiehlt es sich ihn zu mischen.

Einzeln oder gemischt mit Salbei und Pfefferminz ist er kalt ein hervorragendes Gurgelmittel, allerdings nicht!!! in der Stillzeit!
Im Entsafter kann man Saft aus Frauenmantel herstellen. Damit lassen sich gut Wunden und Geschwüre behandeln.  Zumindest äußerlich kann man ihn natürlich auch fürMännern gut gebrauchen.