Der lästige Schupfen

Sie können ihn etwas lindern, aber schneller weg geht er meist nicht. Oft sind Viren die Ursache, nicht immer Bakterien.     

2 Tropfen Teebaumöl auf ein Tuch geben, 10 Minuten tief einatmen. Man kann auch mit Teebaumöl inhalieren. Beschreibung dazu finden Sie oben bei Husten. Ebenfalls hilfreich sind Kamillendampfbäder. Teebaumöl bitte ebenfalls nicht für Babys benutzen

Falls Sie stillen, hilft Muttermilch sehr gut

Alterntiv nehmen Sie  Meerwassernasenspray, Kochsalzlösung oder Kamillenöl als Nasentropfen. Die Raumluft feucht halten, und für die wunde Nase den Nasenbalsam von Wala verwenden, der auch für Kinder zu haben ist.