Haltung und den Körper wahrnehmen

Die Körperhaltung ist das A und O für einen belastbaren Beckenboden. Eine aufrechte Haltung dient nicht nur dem Rücken, sondern auch einer freien Atmung, gut durchbluteten Organen und vermittelt eine positive Ausstrahlung.

 


Ihre allererste Übung im Frühwochenbett sollte das Küssen Ihres Babys sein. Dabei werden bestimmte Reflexzonen aktiviert, die auch auf Ihren Beckenboden wirken. Und vergessen Sie nicht das Anspannen und Atmen, wie auf der vorigen Seite beschrieben. Stillen Sie so oft es geht, im Liegen und spannen Sie den Beckenboden nie an, während das Baby trinkt.

Tragen Sie keine engen Hosen oder Gürtel. Vermeiden Sie Bauchmuskeltraining und belastende Arbeits- oder Sitzhaltungen (darauf wird später noch genauer eingegangen). Volleyball, Tennis und Joggen eignen sich nicht in der Schwangerschaft, im Wochenbett oder generell bei einem schwachen Beckenboden.

Das zweite Bild zeigt, wie man nicht!!! stehen sollte.

Wichtige Übungen

Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem.

Im Stehen sollte das Körpergewicht gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt sein.

Sie stehen gerade, das Brustbein ist aufgerichtet, die Schultern locker, die Schulterblätter "fließen" den Rücken herunter. Ihr Kopf ist leicht und der Nacken sehr lang. Merken Sie, wie Sie größer werden? Denken Sie sich noch länger und strecken sich in Gedanken. Spüren Sie Ihre Muskeln im Rumpf, besonders im Taillenbereich?
Nehmen Sie sich etwas Zeit für sich, es lohnt sich!!!

 

 

Legen Sie so, wie hier abgebildet, auf den Bauch. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Wohin breitet er sich aus? Spüren Sie ihn vorne unter dem Brustbein, oder/und nach hinten zur Wirbelsäule? Zur Seite unter den Rippen? Sogar oben in Richtung Schlüsselbeine?
Lassen Sie die Bauchmuskeln ganz locker, und fühlen Sie auch dort Ihren Atemzügen nach. Nehmen Sie ihn sogar im Becken wahr? Das gelingt nur, wenn das Gesicht, der Kiefer und der Beckenboden locker sind. Üben Sie fleißig, dann kann man das später auch in Rückenlage oder im Sitzen machen.