Der Fötus entwickelt jetzt seinen Schlaf-Wachrhythmus

Der Fötus meldet sich in dieser Zeit der Schwangerschaft mit kräftigen Bewegungen. Füßchen und Hände stemmen sich gegen die Bauchdecke und sind auch von außen gut sichtbar. Zwischen der 25. und 28. Schwangerschaftswoche öffnen sich die Augenlider.

Er erkennt den Unterschied zwischen hell und dunkel

Dabei handelt es sich um einen wichtigen Schritt für die Ausbildung eines Tag-Nacht-Rhythmus, der Beginn eines langen Prozesses. Er hört nach der Entbindung noch lange nicht auf. Im Schwangerschaftskalender soll es nur ewäht sein. Wesentlich mehr zum Thema finden Sie in den Babyartikeln.

Das Gehirn wird zunehmend aktiver. Das bedeutet, Ihr Kind beginnt zu handeln und wird aktiv.  Daumenlutschen ist ein Beweis dafür. Viele tun es sehr intensiv und manche Säuglinge kommen mit einem dicken Daumen oder Saugblasen an Händen und Armen zur Welt. Andere saugen lieber an der Nabelschnur. Oder sie spielen mit ihr und benutzen die Plazenta als Bettchen, in welches sie sich regelrecht hinein kuscheln.

Auf der Haut befindet sich ein Flaum, die bereits erwähnte LanugobehaarungLanugobehaarung
die farblose Behaarung des Fetus
. Sie verschwindet bis zur Geburt fast vollständig, erinnert uns aber an unsere Urvorfahren.