Hoher Blutdruck in der Schwangerschaft

Foto: Rainer Sturm

Dieses Gestoseanzeichen findet als Riskofaktor mehr Beachtung

Bei einem Grenzwert von über 140/90 wird jeder Arzt und jede Hebamme sehr wachsam. Die wichtigere Zahl ist die Untere. Haben Sie einen Blutdruck in dem Bereich, muss auf jeden Fall häufig kontrolliert werden.

Nunja und so haben wir dann gleich ein weiteres Problem.

Leider wird es dann häufig zu einem Teufelskreis. Aufregung und Angst treiben die Werte oft zusätzlich in die Höhe Manchmal wird beispielsweise gleich nach einer Untersuchung gemessen. In so einem Fall ist ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Wert verfälscht. Dann ist es ratsam, ca. 10 Minuten zu warten, und nochmal zu schauen. Es ist nicht unbedingt nötig, gleich ins Krankenhaus zu gehen.

Zeigt er steigende Tendenz, gibt es keine Diskussionen. Haben Sie bereits länger mit Bluthochdruck zu tun wird er sicher bereits behandelt. Man muss im Einzelfall sehen, welche Medikamente geeignet sind. Das ist natürlich mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Sie können jedoch immer begleitend einen Tee trinken. Das Rezept finden Sie hier.