Eiweiß im Urin: Als Gestoseanzeichen in verschiedene Kategorieren eingeteilt

Foto: Sigrid Rossann

Eiweißverlust kann durchaus häufiger vorkommen, weil die Harnleiter in der Schwangerschaft  durchlässiger sind als gewöhnlich. Von daher muss man ihn sozusagen mengenmäßig beobachten.

Man hat ihn zur besseren Einordnung in Kategorien aufgeteilt

Ein (oder ab und an) mal zwei ++ im Mutterpass sind in der Regel noch nicht bedenklich. Ständig zwei oder gar drei und mehr Pluszeichen sind ein Gestoseanzeichen. Behandeln kann man es nicht. Sie sollten jedoch sehr eiweißreich essen. So  können Sie den Verlust ein wenig ausgleichen

Müssen Sie Urin abgeben, versuchen Sie ihn erst aufzufangen, nachdem Sie schon ein  istwenig die Blase entleert haben. Der sogenannte Mittelstrahl liefert genauere Laborergebnisse und ist mit wenige Bakterien durchsetzt.