Kreißssaal und Geburtshaus besichtigen

Sie möchten Ihr Krankenhaus/Kreißsaal oder Geburtshaus aussuchen? Dazu werden Ihnen Besichtigungstermine angeboten. Schauen Sie sich nicht zu viele Einrichtungen an. Bedauerlicherweise wird in Deutschland die Auswahl nicht besser. Es schließen reihenweise geburtshilfliche Abteilungen.

Ganz besonders sind Geburtshäuser betroffen. Regional ist das noch vorhandene Angebot höchst unterschiedlich. Mir ist es nicht möglich, einen umfassenden überblick zu vermitteln. Informieren Sie sich bitte über die örtliche Presse, Krankenkassen und Hebammenverbände. Folglich reduzieren sich die Termine für Besichtigungen ganz von selbst. Trotzdem möchte ich Ihnen weiterhin unseren einmaligen Fragebogen ans Herz legen. (siehe unten)

Darin finden Sie zwar auch meine Tipps, aber viel wichtiger, auch die der Paare. Hinterher ist man nun mal immer schlauer. Wir haben diese Liste nach der Geburt von "Forenkindern" erarbeitet. Er bietet genügend Platz für eigene Anmerkungen. Drucken Sie ihn aus. Damit sind Sie nun hoffentlich für sämtliche Besichtigungstermine gerüstet.

Kreißsaalbesichtigen gehören auch zur Vorbereitung. Waren Sie schon dort? Wenn nicht, schade! Denn dann hat Ihnen sicher unser Fragebogen dazu gefehlt. Praxisnah von meinen Userinnen erstellt, von mir für gut befunden und zum kostenlosen Download für Sie bereitgestellt.

Kurse für Babyernährung sind nicht notwendig

Kurse für Babynahrung sind in der Schwangerschaft definitiv schlichtweg überflüssig.
Dazu haben Sie nach der Geburt noch ausreichend Zeit.

Stillen und Beikost können nicht "gelehrt werden".

Die Empfehlungen zur Babyernährung im ersten Lebenjahr ändern sich laufend. Deswegen sind solche Infos schnell veraltet. Sparen Sie sich die Zeit für wichtige Dinge.

Falls Sie nicht stillen möchten, informieren Sie sich auch bei Ihrer Hebamme. Vorab habe ich hier etwas zur Flaschennahrung geschrieben.

Solche "Kurse" sind oft von persönlichen Vorlieben der Referenten und Veranstalter geprägt. Seien Sie besser kritisch, wenn Sie solche Angebote wahrnehmen möchten. Mit Premilch machen Sie ganz sicher nichts verkehrt.

Informationen zu Kinderkrankheiten & Impfungen für Säulinge

Muss man sich über Krankheiten und Impfungen wirklich schon in der Schwangerschaft Gedanken machen? Hier gleich meine Meinung dazu:

Man kann sich auch mit Wissen überfrachten. Nach der Geburt Ihres Babys ist eigentlich noch ausreichend Zeit dazu. Informieren Sie sich zum gegebenem Zeitpunkt umfassend. Lesen Sie nicht nur die Infos zu Impfungen beim Kinderarzt, sondern auch kritische Veröffentlichungen. Nur so können Sie sich selbst ein Bild machen und entsprechende Impfentscheidungen treffen.

Das Gleiche gilt im Grunde für Kinderkrankheiten, die vielleicht nie oder viel später auftauchen. Bis dahin ist alles wieder vergessen.