Nicht nur für Schwangere: Praxiserbrobtes gegen Rückenschmerzen

Foto: Srtichcode

Rückenschmerzen treten in der Frühschwangerschaft und auch im weiteren Schwangerschaftsverlauf meist im Kreuzbeinbereich auf, also ziemlich weit unten. Jetzt tut eine Massage gut, beispielsweise mit einem Kirschkernkissen. Gegendruck mit der eigenen Faust oder auch die des Partners hilft kurzfristig.

Schlafen Sie so oft es geht auf dem Bauch. Ich gebe zu: irgendwann wird`s schwierig. Damit die Bandscheiben dabei geschont werden, sollten Sie ein Kissen unterlegen.

Auch die gute alte Wärmflasche ist nicht zu verachten. Massageöl mit Arnika oder pures Arnikagelee, Latschenkiefer zum Einreiben und Aconit Schmerzöl sind ebenfalls hilfreiche Mittel. Zudem können Schüsslersalze oder -salben viele Beschwerden lindern. Unter meinen Tipps sowie im Forum werden Sie bestimmt noch weitere Hilfe finden.