Vor der Geburt: Die richtige Erstausstattung

Babyzimmer

Einige Zeit nach dem positiven Schwangerschaftstest machen sich viele werdende Eltern Gedanken über Anschaffungen die sie für ihr Baby benötigen könnten

Während manche Eltern nur wenig Grundausstattung kaufen, decken sich wiederum andere mit allen Dingen ein, die sie finden können. Tatsächlich jedoch ist es nur richtig, das eigene Budget mit dem Kauf einer überdimensionierten Erstausstattung nicht zu belasten. Gegenstände die nicht gebraucht werden, liegen sonst nur nutzlos in der Wohnung. Für einen glücklichen Start ins Leben braucht ein Baby dennoch einige essenzielle Sachen.

Das Kinderzimmer:

Weniger ist mehr Bei der Einrichtung des Kinderzimmers haben viele werdende Eltern den Wunsch, sich richtig zu verausgaben. Wandfarbe, Bodenbelag, hübsche Gardinen und verspielte Bilder tauchen den Raum schon vor der Ankunft des neuen Erdenbürgers in ein kindgerechtes Licht. Auf diesen Schritt sollten werdende Eltern nicht verzichten. Wichtig ist es jedoch, so lange zu warten, bis die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen oder einer vorzeitigen Beendigung der Schwangerschaft auf ein möglichst niedriges Niveau gesunken ist.

Was die Einrichtung für ein  Babyzimmer betrifft, so brauchen Eltern während der ersten Zeit nicht viel. Möbelstücke, die sinnvoll sein können, sind jedoch unter anderem

  • Ein sicheres Babybett
  • Einen Wickeltisch
  • Eine kleine Kommode für Bekleidungein
  • Gemütlicher Sessel
  • Ein Stillkissen

Die Notwendigkeit eines Bettes ist diese nicht immer gegeben. Manche Eltern möchten ihren Säugling im ersten Jahr auch in der Nacht dicht bei sich haben und entscheiden sich für ein Beistellbettchen, das an das der Eltern gerückt wird. Das Babybett wird dann zumeist kaum genutzt.

Zubehör für die Ernährung

Sowohl stillende Mütter als auch Mütter, die nach der Geburt mit Instant-Milch füttern möchten, benötigen etwas Ausrüstung. Auf der Hand liegt hierbei, dass die Ausstattung für Flaschenkinder etwas umfangreicher sein sollte. Eine voll stillende Mutter benötigt lediglich ein gutes Stillkissen und möglicherweise zusätzliche Dinge wie Stillhütchen. Nur wenn sie Milch auch abpumpen möchten, benötigt sie Fläschchen, eine Pumpe und extra Zubehör.

Um bei der Verwendung von Fläschchennahrung für eine möglichst hygienische und sichere Ausstattung zu sorgen, brauchen werdende Eltern mehrere kleine Fläschchen mit austauschbaren Saugern, einen Sterilisator für das Abkochen der benutzten Flaschen und kleine Container, in denen das Milchpulver portionsweise abgepackt werden kann. Eine Thermoskanne, die für vorgewärmtes Wasser genutzt wird, erleichtert das Füttern unterwegs.

Fahren und Schieben

Nach der Geburt möchten Eltern mit ihrem Neugeborenen möglichst mobil sein. Zur Grundausstattung gehören hier eine sichere Babyschale für das Auto und ein Kinderwagen. Bei der Auswahl der Babyschale sollten Eltern auf Modelle achten, die sich per ISOFIX direkt mit der Karosserie des PKW verbinden lassen. Diese Variante bietet gegenüber der Sicherung per Dreipunktgurt eine erhöhte Sicherheit im Falle eines Unfalls.

Der Kinderwagen sollte selbstverständlich zu den optischen Vorstellungen der werdenden Eltern passen. Heute gibt es zahlreiche Modelle in den verschiedensten Farben und Formen. Besonders wichtig ist es jedoch, dass sich der Kinderwagen leicht zusammenklappen und heben lässt. Er sollte außerdem problemlos in den Kofferraum des eigenen PKW passen. Hochwertige Modell haben durchaus ihren Preis, überzeugen dabei jedoch durch robuste Materialien. Für allzu günstige Varianten sollten sich werdende Eltern nicht entscheiden, da diese nicht selten schadstoffbelastet sind. Es lohnt sich also, für den Kinderwagen-Kauf eine etwas größere Summe einzuplanen. Eltern, die den Wagen online bestellen, können beispielsweise im Vorhinein nach einem Baby Markt Gutschein Ausschau halten. Der Kauf im Web ist häufig günstiger als im Fachgeschäft vor Ort, da sich Online-Shops aufgrund ihrer Struktur geringere Margen erlauben können

Eltern, die den Wagen online bestellen, können beispielsweise im Vorhinein nach einem Baby Markt Gutschein Ausschau halten. Der Kauf im Web ist häufig günstiger als im Fachgeschäft vor Ort, da sich Online-Shops aufgrund ihrer Struktur geringere Margen erlauben können.

Wichtig für die Bindung:

Ein Tragetuch Zu einer sinnvollen Erstausstattung zählt auch ein Tragetuch. Das Baby kann hier dicht am Körper der Mutter oder Vaters so getragen werden, dass es die körperliche Nähe genießen kann.Ideal ist es, wenn das Kind mit dem Gesicht zum Erwachsenen getragen wird. So entsteht kein Hohlkreuz und die Beine sind automatisch in der korrekten Anhock-Spreiz-Stellung. Schaut das Baby hingegen nach vorne, hängen die Beine gerade nach unten. Das kann nicht nur seine Hüftgelenke belasten. Die Vorteile eines Tragetuchs sind sehr vielfältig. So sind getragene Babys nicht nur ruhiger und ausgeglichener, sondern auch die Mutter kann ihren Alltag besser bewältigen. So lassen sich alle Tätigkeiten im Haushalt deutlich leichter erledigen Besuche auf Märkten und Spaziergänge sind mit weitaus weniger Aufwand verbunden. Wie ein Tragetuch. am besten gebunden wird, ist abhängig vom Alter des Kindes und von den Vorlieben der tragenden Person. Dass auch das Stillen eines Babys im Tragetuch problemlos möglich ist...

Optimale Bekleidung

Die richtige Bekleidung für ein Neugeborenes richtet sich nach dessen Größe bei der Geburt und auch nach den aktuellen Witterungsbedingungen. Im Hochsommer geborene Babys benötigen keine allzu dicken Kleidungsstücke. Hier genügen einfache Strampler, Söckchen, eine dünne Mütze und Babybodies mit Druckknopfleiste im Schritt. Auch eine kleine Sonnenmütze ist sinnvoll. Die empfindliche Babyhaut sollte niemals der direkten Sonne ausgesetzt werden, um Verbrennungen und Hautreizungen zu vermeiden. Bei Ausflügen im Freien sollten sie daher ein luftiges Baumwolljäckchen mit langen Ärmeln tragen.

Im Winter hingegen sollten Eltern einen dick gefütterten Strampler für Draußen und ein gut schützendes Mützchen besorgen. Kleine Handschuhe und weiche Schuhe mit Fütterung schützen außerdem die kleinen Hände und Füße. Für Ausflüge im Kinderwagen ist zusätzlich eine weiche Decke sinnvoll. Ihr Baby ziehen Eltern im Winter stets so dick an, dass die Kälte keine negativen Auswirkungen hat. In der Wohnung jedoch sollte das Baby nicht zu dick angezogen sein, da es sonst zu einer Stauung der Wärme kommen kann.

Was die Größe betrifft, so passen den meisten Babys nach der Geburt die Größen 50 oder 56. Für Frühgeborene sind diese Größen jedoch zumeist nicht geeignet. Hier finden Eltern im Handel Kleidungsstücke in den Größen 42 bis 46.