Dienstag, 06.02.2018

Weiße Liste der Bertelsmannstiftung

Kategorie: Gesundheit

Im Mittelpunkt stand die Frage, wie die Struktur und regionale Krankenhausqualität von Patienten gesehen werden


Die wichtigste Frage für Menschen mit gesundheitlichen Problemen ist, ob sie gut versorgt werden. Anders als häufig kolportiert, beantworten Patienten diese Frage durchaus differenziert. Bertelsmann Stiftung und Weisse Liste haben die Erfahrungen, die Patienten in deutschen Krankenhäusern machen, deshalb umfassend analysiert. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie die Krankenhausstruktur und regionale Gegebenheiten das Qualitätsurteil von Patienten beeinflussen. 

Die Ergebnisse unserer Studie zeigen deutliche Unterschiede in der Patientenzufriedenheit zwischen einzelnen Bundesländern. Ferner wird deutlich, dass gute Versorgungsqualität auch in strukturschwachen Landesteilen möglich ist. Regionen mit hoher Krankenhausdichte stehen in der Patientengunst andererseits nicht zwangsläufig besser dar. In der Gesamtschau ergibt sich ein Befund, der die von vielen Experten erhobene Forderung nach einem qualitätsorientierten Strukturwandel in der deutschen Krankenhauslandschaft unterstreicht. 

Grundlage der Analyse sind die Daten der größten kontinuierlichen Patientenbefragung Deutschlands. Seit 2011 befragen die AOKs und die BARMER ihre Versicherten gemeinsam mit der Weissen Liste zu deren Erfahrungen im Krankenhaus. Für die Studie wurden rund eine Million beantwortete Fragebögen aus den Jahren 2015 und 2016 ausgewertet. 

Weitere Informationen zum SPOTLIGHT Krankenhausqualität aus Patientensicht finden Sie unter www.bertelsmann-stiftung.de/krankenhausqualitaet-aus-patientensicht