Donnerstag, 04.04.2019

Die nationale Stillkommissoin

Kategorie: Gesundheit, Kind & Kegel
Von: BfR

wechselt an das MaxRubner-Institut


Vom 1. April 2019 an ist die bisher am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin angesiedelte Nationale Stillkommission (NSK) in das Max Rubner-Institut (MRI) eingebunden. Dieser Wechsel hängt mit dem im Februar 2019 eröffneten Institut für Kinderernährung am MRI zusammen. Dort wird in Zukunft erforscht, welche frühen Einflüsse das Risiko für Übergewicht und ernährungsmitbedingte Erkrankungen prägen. Zudem untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auch das Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr. Das Institut für Kinderernährung soll Strategien für ein nationales Still- und Ernährungsmonitoring entwickeln. Zudem sollen die gesundheitspräventiven Effekte des Stillens für Mutter und Kind weiter erforscht werden. Die Verbindung der Nationalen Stillkommission mit dem Institut für Kinderernährung erleichtert zukünftig den praxisorientierten wissenschaftlichen Austausch. Hauptaufgabe der Nationalen Stillkommission ist die Förderung des Stillens als gesundheitspolitische und gesellschaftliche Aufgabe in der Bundesrepublik Deutschland. Die Kommission berät die Bundesregierung, gibt Richtlinien und Empfehlungen heraus und unterstützt Initiativen zur Beseitigung bestehender Stillhindernisse. Mit der Einrichtung der Nationalen Stillkommission hatte sich die Bundesregierung der Innocenti-Deklaration zum Schutz, zur Förderung und Unterstützung des Stillens angeschlossen und damit eine Forderung der 45. Weltgesundheitsversammlung von 1992 erfüllt. Die Stillkommission wurde 1994 am Robert Koch-Institut gegründet. Im Jahr 1999 wechselte sie an das damalige Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV). Seit 2002 war die Nationale Stillkommission am BfR angesiedelt. Quelle: Gemeinsame Presseinformation des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und des Max Rubner-Instituts (MRI) vom 29.3.2019