Johan eine unerschöpfliche Quelle!

Gestern hab ich Johan beauftragt, mal den Opa zu malen.
Er malte so eine Art Gespenst.
Ich: "Oh, toll, ist das der Opa?"
Johan: "Nein, noch nicht!"

 

Mein Mann hat Johan gestern als Beschäftigungstherapie einen Besen in die Hand gedrückt und ihn in zum Fegen in den Flur geschickt.
Nach 2 Minuten kam er wieder: "So, fertig gebeest!"

 

 

Johan ist ganz eindeutig männlich:

Wir kommen vom Kindergarten und gehen im Haus die Treppe hoch (2. Stock). Johan jammert ununterbrochen vor sich hin.
Ich (weil Johan im Moment ständig (angeblich?) irgendetwas weh tut): Johan, tut Dir etwas weh?
Johan: Nee, ich jammer nur!

 

Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in dieser Wohnung und im Esszimmer standen bis gestern immer noch 6 gestapelte Umzugskartons hinter der Tür 
Gestern hab ich dann einen Rappel bekommen und alle 6 Kartons ausgeräumt (war gar nicht so schlimm  ).
Nach dem Abendbrot steht Johan vom Tisch auf, geht Richtung Tür, schaut in die Ecke, in der bisher die Kartons standen und ruft ganz erstaunt: "Ooooh, wo ist der Schrank?

 

Beim Zähneputzen müssen bei uns jetzt immer Bakterien vertrieben werden. Johan beaufsichtigt das Geschehen mit Taschenlampe und Spiegel.
Mein Mann hatte in Johans Mund gerade erfolgreich zwei Bakterien aufgespürt (  ) und sagte: "So, jetzt putz ich die weg!"
Johan: "Nein, noch nicht, muss erst spiegeln!