Antibiotikum und Stillen bei Penicillinallergie!

Stillforum von Hebamme4u. Stillprobleme- Fragen zum Stillstart- Praktisches für Stillzeit- Suchst Du Rückenstärkung?

Antibiotikum und Stillen bei Penicillinallergie!

Beitragvon Julla am 30.09.2006, 08:53

Hallo,

ich wollte gerade bei der Beratungsstelle in Berlin anrufen, die sind aber nur montags bis freitags besetzt :???:

Mir gehts total übel. Johan hängt schon seit einer Woche die ganze Nacht an meiner Brust (zahnt wohl wieder). Deswegen hab ich auch schon seit einer Woche kaum noch geschlafen, selbst im Liegen verkrampfe ich mich doch etwas, wenn das Stillen mehrere Stunden dauert :roll:
Jetzt hab ich seit 3 Tagen Hölle-Kopfschmerzen, seit gestern eine eitrige Mandelentzündung, seit heute Fieber :sad: Mir gehts echt beschissen!
Jetzt war ich gerade beim Notdienst.
War das ein beschissener Arzt :flaming01: Der Depp!
Er hat sich total drüber aufgeregt, dass ich noch stille! Er meinte, man soll nicht 6 Monate voll stillen, sondern mit 6 Monaten abgestillt haben, deswegen müsste Johan doch schon lange Beikost bekommen, nur von Muttermilch könne er doch nicht mehr satt werden! (Dass er mit 4.5 Monaten schon 9kg gewogen hat, hat ihn nicht sonderlich beeindruckt).
Auf meinen Hinweis hin, dass die WHO 6 Monate vollstillen empfiehlt, meinte er: DIE WHO! Wen interessiert denn die WHO? Das ist doch nur ein haufen bürokratischer Deppen! Ärzte wüssten das natürlich schon lange, nur der Öffentlichkeit sei das natürlich nicht bekannt (usw., den Rest erspare ich Euch).
Jedenfalls hab ich dann irgendwann gesagt, dass wir darüber nicht diskutieren müssen. Sein Kommentar: "Wenn Sie hier ohne Antibiotikum rausgehen, dann unterschreiben Sie mir das aber vorher!"
Er meinte, ich könne im Prinzip nur Penicillin nehmen, aber da ich darauf allergisch sei, müsste ich dann jetzt abstillen.

Jedenfalls hat er dann noch ein anderes Antibiotikum gefunden, das ich angeblich nehmen darf. Es heißt Roxi. Weiß jemand etwas darüber?
Da der Typ früher auch mein Hausarzt war und er mir in der Schwangerschaft Beta-Blocker verschrieben hat (weswegen ich dann auch gewechselt hab), vertraue ich ihm da ehrlich gesagt nicht mehr. Die Geschichte heute hat dem Ganzen ja nur noch die Krone aufgesetzt :roll:
Depp!

Naja, jedenfalls: Dass der Typ einen an der Waffel hat, müsst Ihr mir jetzt nicht sagen, wollte mich hier nur mal ausheulen. Im Prinzip glaube ich nämlich schon, dass ich ein Antibiotikum brauche, mir gehts wirklich, wirklich beschissen. Und ein nicht schlafender Johan macht es wirklich nicht besser!
Aber vielleicht weiß ja doch jemand, ob ich das Antibiotikum wirklich nehmen kann oder ob es vielleicht etwas Besseres gibt. Dann würde ich irgendwie bis Montag durchhalten und dann zu einem anderen Arzt gehen. Oder ich geh noch mal zum HNO, der Notdienst hat.
Julia mit zwei wunderhübschen Kindern (06 und 08)
Benutzeravatar
Julla
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 5271
Registriert: 12.08.2005, 20:24

Beitragvon Eowyn am 30.09.2006, 08:57

Im Stillbuch von Hannah Lothrop steht unter den verträglichen Mitteln ein Roxythromycin Rulid. Ist es das?
mit großem Sohn 2004, Tochter 2006 und kleinem Sohn 2009

selbständig als FamilienLotSinn:
http://www.neugeboren-gerlingen.de/
Benutzeravatar
Eowyn
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 27020
Registriert: 06.10.2003, 11:33
Wohnort: Gerlingen

Beitragvon Julla am 30.09.2006, 10:04

Oh, super, danke! Das wird es wohl sein.
Allerdings hab ich inzwischen festgestellt, dass unser Kinderarzt Notdienst hat und hab den mal angerufen. Der hielt nicht so viel davon und hat mir zwei andere genannt.
Hab jetzt nochmal 10€ in den HNO investiert (keine Diskussionen übers Stillen!), der war auch der Meinung, dass ich ein Antibiotikum bräuchte (obwohl der wirklich selten sowas verschreibt) und hat mir dann eines von denen vom Kinderarzt verschrieben.

Und jetzt verschwinde ich ins Bett :???:
Julia mit zwei wunderhübschen Kindern (06 und 08)
Benutzeravatar
Julla
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 5271
Registriert: 12.08.2005, 20:24

Beitragvon Eowyn am 30.09.2006, 10:30

Gute Besserung!
mit großem Sohn 2004, Tochter 2006 und kleinem Sohn 2009

selbständig als FamilienLotSinn:
http://www.neugeboren-gerlingen.de/
Benutzeravatar
Eowyn
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 27020
Registriert: 06.10.2003, 11:33
Wohnort: Gerlingen

Beitragvon Julla am 30.09.2006, 18:44

Vielen Dank! Kommt aber vermutlich erst morgen, im Moment gehts mir jedenfalls noch ziemlich dreckig.
Naja, Papatag für Johan, die beiden haben gerade mit dem Tragetuch in der Stadt einige Frauen aufgerissen :freches grinsen: (mein Mann meinte jedenfalls: So kann ich sie echt alle haben!)

Einen Spruch vom Arzt muss ich hier aber noch bringen, weil ich da echt grinsen musste. Und zwar sagte er, sein Sohn habe planmäßig mit 6 Monaten sein erstes Butterbrot gegessen :biggrin:
Julia mit zwei wunderhübschen Kindern (06 und 08)
Benutzeravatar
Julla
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 5271
Registriert: 12.08.2005, 20:24

Beitragvon Eowyn am 30.09.2006, 20:47

zu dem Arzt fällt mir echt nix ein :roll: :flaming01:
mit großem Sohn 2004, Tochter 2006 und kleinem Sohn 2009

selbständig als FamilienLotSinn:
http://www.neugeboren-gerlingen.de/
Benutzeravatar
Eowyn
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 27020
Registriert: 06.10.2003, 11:33
Wohnort: Gerlingen


Zurück zu Stillforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

© Hebamme4U