erfahrungen Geburtsvorbereitungstropfen+ himbeerblättertee

Schwangerschaftsforum: Wir bekommen ein Baby. Themen und Fragen in vierzig Schwangerschaftswochen

erfahrungen Geburtsvorbereitungstropfen+ himbeerblättertee

Beitragvon umm_luqman am 28.02.2010, 22:12

hallöchen zusammen,

ich wollte wissen wie eure erfahrungen mit den schwangerschaftstropfen und dem himbeerblättertee waren/sind!!!


also ich nehme die erst seid kurzem aber wenn ich z.b. die tropfen nehme dann wird mein kind im bauch voll verrückt und trampelt ohne ende. von einem moment auf den anderen!! aber nur kurz so ca. 15-30 min.

und von dem tee bekomm ich sodbrennen (ohne zucker) und mir ist, wenn ich den getrunken habe immer so komisch. naja und das kind bewegt sich dann auch immer voll viel.

ich hoffe das sind normale reaktionen :traurig41:

schönen abend noch zusammen :grin:
Bild

Bild
umm_luqman
Aufsteiger
 
Beiträge: 178
Registriert: 09.11.2008, 10:27

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon Marlies/Hebamme am 28.02.2010, 23:21

Den Tee musst Du nicht trinken, wenn Du ihn nicht verträgst.

Schwangerschaftstropfen? Meinst Du meine Geburtsvorbereitungstropfen?

Falls nicht, müßte ich wissen was darin ist.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51651
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon freakyangel am 01.03.2010, 08:13

ich hatte mit dem tee keine probleme

der kleine wurde wenn ich ihn getrunken habe etwas aktiver aber das kann auch an den leichten wehen gelegen haben
Bild
freakyangel
Aufsteiger
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.09.2009, 17:09

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon Maulpaul am 01.03.2010, 08:26

Ich habe den Tee schon in meiner ersten Schwangerschaft gern getrunken und jetzt wieder.
Sodbrennen bekomme ich auch gelegentlich davon, aber das nehm ich in Kauf. :grin:
Ich hoffe nämlich wieder auf so eine schnelle Geburt wie beim ersten Kind. ;-)
Maulpaul
Aufsteiger
 
Beiträge: 190
Registriert: 12.10.2009, 11:19

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon umm_luqman am 01.03.2010, 09:06

@marlies: ja ich nehme deine geburtsvorbereitungstropfen.

wenn ich nicht nach jedem mal wenn ich den tee trinken würde sodbrennen bekommen würde dann wäre es ok aber leider habe ich es jedes mal. ich fand das aber irgendwie komisch. ich hab mich auch voll gewundert das man von tee sodbrennen bekommen kann obwohl ich den ohne zucker trinke. naja...

also wehen spüre ich noch keine. naja in der ersten SS hatte ich so 6 wochen vor dem ET ganz leichte senkungswehen (2tage) und in dieser SS noch nichts. ist das eigendlich normal???? ich mein so lange hab ich ja nicht mehr.

danke für eure antworten :grin:
Bild

Bild
umm_luqman
Aufsteiger
 
Beiträge: 178
Registriert: 09.11.2008, 10:27

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon Marlies/Hebamme am 01.03.2010, 09:24

Okay, dann darf das Kind sich nach der Einnnahme ruhig etwas mehr bewegen. Es zeigt, dass die Tropfen "ankommen". Und das ist positiv.

Lass den Tee weg, denn wenn Du ihn nicht verträgst, ist er evtl. nicht der Richtige für Dich. Außerdem reichen die Tropfen. Mehr muss man gar nicht tun.
Guck mal

http://www.hebamme4u.net/tipps/geburt-e ... eburt.html

Allerdings muss auch der höhere Anteil im Schwangerschaftstee nicht sein. Das kann man sich mit der Mischung alles sparen.

Vielleicht merkst Du die Senkwehen auch nicht so deutlich. Gerade wenn schon Kinder da sind, hat man oft gar nicht die Zeit darauf zu achten. Hast Du evtl Rückenschmerzen? Oder auch "nur" Druck nach unten?

Ich ändere mal die Überschrift.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51651
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: erfahrungen schwangerschaftstropfen und himbeerblättertee

Beitragvon alina.m am 01.03.2010, 09:28

Hm.... sollte ich auch was tun, um die Geburt anzukurbeln :scratch.: ? Denn es passiert rein gar nichts, einige Wehen, nix regelmäßiges.

Besorge ich mir heute gleich den Tee und probiere es aus ;-)

Was sind das für Tropfen, kriegt man die Rezeptfrei in der Apotheke? Wie oft muss man die nehmen?

Grüße,
alina
* Brian, geb. am 2.08.2007 um 9:21, 3430 gr, 52 cm, KU 34,5 cm, 39+0 SSW
* Kiara, geb. am 29.01.2009 um 2:12, 3400 gr, 51 cm, KU 35 cm, 38+6 SSW
* Connor, geb. am 2.03.2010 um 14:17, 3915 gr, 53 cm, KU 35,5 cm, ET-3
* Cassandra, geb. 18.03.2011 um 7:30, 4000gr, 54cm, KU 36cm, ET-2
* Jason, geb. 03.05.2012 um 19:36, 3270gr, 48cm, KU 35cm, 36+6 SSW
* Jeremy, geb. 03.05.2012 um 19:40, 2910gr, 50cm, KU 34,5cm, 36+6 SSW
* Layla, geb. 27.09.2013 um 19:05, 4300gr, 52cm, KU 36cm, 39+3 SSW


1. Sternkind 29.09.06 in der 9.SSW, 2. Sternkind 27.03.08 in der 5/6.SSW
alina.m
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 815
Registriert: 02.09.2006, 12:32
Wohnort: Deggendorf

Re: erfahrungen Geburtsvorbereitungstropfen+ himbeerblättertee

Beitragvon umm_luqman am 01.03.2010, 09:48

also ich hab nur so beckenschmerzen, seid dem 5. monat, am rücken als ob mein becken links und rechts gebrochen wären. das tut eigendlich nur beim liegen weh oder wenn ich lange sitze. sonst hab ich nur son druck auf die blase und manchmal denk ich das das kind gleich rausfällt, weil es dann sehr nach unten drückt.

danke marlies fürs ändern. ich weis auch nicht warum ich immer schwangerschaftstropfen sage hehe :smile:

am mittwoch kommt auch noch meine hebamme und wollte akupunktur machen. ich hatte ja in der ersten SS wehenschwäche und dann den KS bekommen. jetzt wollte ich versuchen ein wenig nachzuhelfen. :grin:

vielen dank
Bild

Bild
umm_luqman
Aufsteiger
 
Beiträge: 178
Registriert: 09.11.2008, 10:27

Re: erfahrungen Geburtsvorbereitungstropfen+ himbeerblättertee

Beitragvon Marlies/Hebamme am 01.03.2010, 09:54

Schau mal bitte

http://www.hebamme4u.net/tipps/geburt-erleichtern.html

Davon kurbelt nichts die Geburt an. Zudem ist es auch schon etwas spät.

Es geht nur darum, die Geburtsdauer zu verkürzen.

@umm
da sind sicher Senkwehen dabei. Akupunktur ist auch nicht falsch. Und mach Dir einen Zettel, wegen der Dosierung bei Wehenbeginn und unter der Geburt.. :cool:
Vergiss nicht, sie auch ins KH mitzunehmen!! Vor lauter Aufregung kann das manchmal untergehen.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51651
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: erfahrungen Geburtsvorbereitungstropfen+ himbeerblättertee

Beitragvon alina.m am 01.03.2010, 10:01

Achso, danke, bin auf dem Gebiet noch ziemlich unerfahren... :oops: habe bisher nie gebraucht. Alle Kinder waren schon längst draussen ;-) .

Wenn nur die Wehen etwas regelmäßiger kommen würden...
* Brian, geb. am 2.08.2007 um 9:21, 3430 gr, 52 cm, KU 34,5 cm, 39+0 SSW
* Kiara, geb. am 29.01.2009 um 2:12, 3400 gr, 51 cm, KU 35 cm, 38+6 SSW
* Connor, geb. am 2.03.2010 um 14:17, 3915 gr, 53 cm, KU 35,5 cm, ET-3
* Cassandra, geb. 18.03.2011 um 7:30, 4000gr, 54cm, KU 36cm, ET-2
* Jason, geb. 03.05.2012 um 19:36, 3270gr, 48cm, KU 35cm, 36+6 SSW
* Jeremy, geb. 03.05.2012 um 19:40, 2910gr, 50cm, KU 34,5cm, 36+6 SSW
* Layla, geb. 27.09.2013 um 19:05, 4300gr, 52cm, KU 36cm, 39+3 SSW


1. Sternkind 29.09.06 in der 9.SSW, 2. Sternkind 27.03.08 in der 5/6.SSW
alina.m
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 815
Registriert: 02.09.2006, 12:32
Wohnort: Deggendorf

Nächste

Zurück zu Schwangerschaft - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste

© Hebamme4U