2. Kind - Zyklus spinnt?

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

2. Kind - Zyklus spinnt?

Beitragvon Crocodilchen am 11.10.2015, 07:47

Hallo,

wir möchten gerne noch ein Kind. Unser Sohn (unter Einnahme von Agnucaston bin ich damals schwanger geworden) ist jetzt 2,5 Jahre alt und es wäre schön, wenn er noch ein Geschwisterchen bekäme.

Ich bin nicht mehr die Jüngste (37) und wir versuchen seit Anfang des Jahres schwanger zu werden. Zunächst habe ich wieder Agnucaston eingenommen - als ich aber depressiv wurde, meinte meine Frauenärztin, ich solle es lieber weglassen. Seit Juni versuchen wir es so, auch mit Hilfe einer Homöopathin, wodurch sich mein Zyklus "verbessern" soll.
Mein Zyklus ist und war immer schon recht kurz (ca. 23 Tage) und ich hatte 1-1,5 Tage echte Blutungen mit kurzzeitig Bauchschmerzen. Vorher hatte ich immer Schmierblutungen, die 5-9 Tage dauerten und bis zur echten Blutung immer stärker wurden.
Durch die Einnahme der Homöopathischen Mittel hat sich mein Zyklus etwas verändert. Die Länge ist in etwa gleich geblieben, die Blutung ist insgesamt etwas stärker und röter geworden, die Schmierblutungen haben sich zeitlich etwas verkürzt (ca. 5 Tage) und ist ebenfalls stärker u-nd röter, Bauchschmerzen sind so gut wie weg. Allerdings sind vom Tag des Eisprungs bis zu Beginn der Schmierblutungen 8-9 Tage und ich bin mir nicht sicher, ob das für eine Einnistung reicht.
Und spannen meine Brüste jetzt in der PMS-Zeit und zur Zeit des Eisprungs etwas.

Da es mit dem schwanger werden bis jetzt nicht nochmal geklappt hat, mache ich mir Gedanken. Vor allem, ob meine 2. Zyklushälfte vielleicht zu kurz ist, was auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten kann. Leider fühle ich mich von meiner Frauenärztin nicht gut beraten auch deswegen, weil sie kaum auf meine Fragen eingeht. Einmal hat sie Eisen- und Schilddrüsenhormonwerte bestimmen lassen - die waren aber ok. Sie meinte, dass ich ja einfach mal Gestagen nehmen könnte. Allerdings habe ich mal vor Urzeiten eine gestagenhaltige Pille genommen, die ich psychisch auch nicht vertragen habe. Ich will auch nicht einfach auf Verdacht hin ein Hormonpräparat nehmen!

Tut mir leid, ist etwas lang geworden ;-) .

Ich weiß nicht, warum es nicht klappt. Ist meine 2. Zyklushälfte tatsächlich zu kurz auch wegen der Schmierblutungen?? Könnte ich etwas tun, um die Fruchtbarkeit zu verbessern? :denk33:
Crocodilchen
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2015, 07:00

Re: 2. Kind - Zyklus spinnt?

Beitragvon c-lay am 11.10.2015, 09:46

Hi, ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft ähnliche probleme gehabt, habe nur daran gedacht, endlich schwanger zu werden. Als ich dann mich "entspannt" hatte und ich gesagt habe ok, jetzt nicht, dann war ich auf einmal schwanger.

Spontan würd ich sagen, fahrt in Urlaub, plant irgen ein anderes "Event" (ich wollte auf Konzertreise, was ich dann nicht getan habe) konzentrier Dich auf etwas anderes.

Bei meiner jetzigen Schwangerschaft (bin 38 Jahre) waren wir mitten im Umzug und eigentlich haben wir gedacht wir hätten aufgepasst.

Evtl. hilft Dir das auch, ansonsten wäre die einzige Sache noch, eine ärztliche Abklärung ob alles ok ist.

Ich wünsche euch viel Erfolg und dass Du bald mit eurem zweiten Wunschkind schwanger bist.
Lieben Gruß Claudia

Meine Jungs:
Constantin (*02.01.2007)

Bild
Valentin (*20.04.2008)
Bild
Justus: (*28.02.2016)
Bild
Benutzeravatar
c-lay
Untermieter
 
Beiträge: 419
Registriert: 01.07.2006, 10:01
Wohnort: Nörvenich

Re: 2. Kind - Zyklus spinnt?

Beitragvon Criosa am 11.10.2015, 22:20

Hallo,

also ich würde mal den Arzt wechseln, vielleicht auch in eine Kinderwunschklinik gehen und mich dort beraten lassen. Ihr probiert ja jetzt schon ein dreiviertel Jahr, wenn ich das richtig verstehe. Diese Leute da sind die Experten und ich gehe mal davon aus das sie da auch besser beraten als beim Frauenarzt.
Liebe Grüße
Christiane
Elias Zacharias(*3.1.2007, 3955gramm, 52cm)
Bild
Mara(*29.07.2015, 4610gramm, 54cm)
Bild
Benutzeravatar
Criosa
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 2437
Registriert: 15.12.2004, 22:58
Wohnort: OWL

Re: 2. Kind - Zyklus spinnt?

Beitragvon Joella am 13.10.2015, 07:59

Ich habe bei beiden jüngeren Kindern von unterschiedlichen Frauenärzten die Auskunft bekommen, dass erst genauer geschaut wird, wenn ein Jahr keine Schwangerschaft zustande gekommen ist.
Vielleicht kannst du mit Tee oder Schüsslersalzen noch was unterstützen? Wie lange nimmst du denn die homöopatischen Mittel? Das dauert ja immer eine Weile bis diese Medikamente anschlagen. Ansonsten würde ich vielleicht auch eine zweite ärztliche Meinung einholen.
Schöne Grüße,
Joella mit L. (*2005), J. (*2010) und O. (*2013)
Benutzeravatar
Joella
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 2457
Registriert: 11.09.2004, 14:01


Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

© Hebamme4U