Es klappt einfach nicht.

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Re: Es klappt einfach nicht.

Beitragvon Criosa am 07.04.2014, 19:29

Herzlich willkommen hier, Josselin.

Eine ähnliche Diagnose hatten wir auch, wobei ich zumindest kein Schilddrüsenproblem habe, aber meinem Mann wurde damals schon gesagt, das es eigentlich nicht wirklich möglich ist ein Kind zu zeugen. Und er hat nie geraucht.

Elias kam trotzdem zu stande ganz ohne Hilfe. :sunny: Aber auch erst, als ich nach ca. 18Monaten an dem Punkt war wo ich mir sagte: "Ach na gut, dann eben kein Kind!"

Einen Zyklus später war ich schwanger. ;-)

Ich drücke Euch die Daumen, das es bei Euch auch so gut laufen wird. :fungif52:
Liebe Grüße
Christiane
Elias Zacharias(*3.1.2007, 3955gramm, 52cm)
Bild
Mara(*29.07.2015, 4610gramm, 54cm)
Bild
Benutzeravatar
Criosa
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 2437
Registriert: 15.12.2004, 22:58
Wohnort: OWL

Re: Es klappt einfach nicht.

Beitragvon Josselin am 08.04.2014, 13:02

Ja, das fängt so langsam an bei mir, das ich mir
sage, ich kann auch ohne ein gemeinsames kind
mit meinem mann glücklich sein.

Danke für die liebe antwort.
Sowas gibt ein bisschen hoffnung auf wunder.
:-)
Josselin
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.03.2014, 17:49

Re: Es klappt einfach nicht.

Beitragvon MARSALLA am 22.10.2019, 13:23

meine Freundin-Marta hatte mit Hilfe der ukrainische Klinik für Reproduktionsmedizin in 46 Jahren gebären. In diesem Zentrum für Reproduktionsmedizin bieten sie individuelle Diagnostik. Zum Glück bietet die moderne Medizin viele Möglichkeiten, dass der Kinderwunsch vieler Paare doch in Erfüllung geht. Die leistungen der modernen Medizin ermöglichen den Menschen mit der verletzten reproduktiven Funktion die Kinder zu haben.Oftmals können auch alternative Verfahren auf dem Weg zum eigenen Kind weiterhelfen. In diesem Zentrum für Reproduktionsmedizin bieten sie individuelle Diagnostik und Behandlung unerfüllten Kinderwunsches.Der Kinderwunsch bleibt aber oft bestehen und kommt mit zunehmendem Abstand wieder stärker zur Geltung, so dass eine Schwangerschaft und ein Baby immer mehr herbeigesehnt werden – bei manchen Frauen schneller, bei anderen später. Die Reproduktionsmedizin dient vorrangig der Unterstützung von natürlicher sowie assistierter Fortpflanzung. eine künstliche Befruchtung hilft Pärchen, die aus gesundheitlichen Gründen wie Hormonstörungen, Wucherungen in der Gebärmutter, einem verschlossenen Eileiter, Folgen von Geschlechtskrankheiten, schlechter Spermien-Qualität keine Kinder auf natürlichem Wege zeugen können, sich das aber dringlich wünschen.
MARSALLA
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.10.2019, 13:01

Vorherige

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

© Hebamme4U