10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende..

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende..

Beitragvon Mellymauzi am 05.10.2012, 14:01

Hallo Zusammen,

Zunächst mag ich mich Vorstellen, ich bin Melly 31. Jahre alt und komme aus dem schönen Wuppertal.
Ich mag euch vorab Vorwarnen, da dieser Beitrag doch etwas länger werden könnte.
Dennoch mag ich einfach mal meine Geschichte komplett erzählen und einfach meine Sorgen los werden, vorallem denke ich, das ihr mich hier am besten verstehen könne, und mir am Ende von dem vielen geschreibsel vielleicht den ein oder anderen Tip für mich habt.

Ich bin vor 31. Jahren mit einem Herzklappenfehler geboren, hatte meine gesammte Kindheit eigentlich nur Mist und bin sehr früh mit 17 jahren mit meinem damaligem Freund zusammen gezogen. mit 21 Jahren, habe ich den sehr Starken Wunsch nach einem Kind verspührt wir haben zudem nie ein verhüttungsmittel benuzt. Keine Pille, kein Kondom rein weg nichts. Mein Freund (EX Freund) hat sich dann damals bei einem Urologen untersuchen lassen.. seine Spermien waren alle Vollkommen Okay und er war Kern gesund und gut Zeugungsfähig. Ich hingegen habe mit 14 meine erste Periode bekommen diese seit her auch niemals Regelmässig gewesen ist. Ich war bis Dato aber immer normalgewichtig hatte also kein Übergewicht.
der Nächste Gang war dann der zum Gynokologen. Man fand dort heraus das ich zu viele Männliche Hormone hätte ( nach einer Blutuntersuchung) Man verscrhieb mir Zögerlos Clomifen die ich dann einfach so Mir nichts Dir nichts am 5. Zyklus Tag der nächsten Blutung einnehmen sollte und hoffen sollte schwanger zu werden. Toller Arzt was?! .. Also wartete ich noch 5 Wochen bis endlich mal wieder eine Blutung eintraf nahm Brav die Hormone ach ja und Dexametason 5mg nahm ich auch ein. Es war ein Sonntag an dem ich erhebliche schmerzen bekommen habe und wir in die Klinik fuhren... man sagte dort ich habe wohl einen Eisprung... ich also voller Freude nach Haue und meinem damaligen Freund ins Bett zerren wollen.. dieser allerdings auf einmal Kalte Füße bekommen hat und hat mich sitzen lassen wie einen ausgesetzten Hund. Ich war wochen und Tagelang tot Traurig... wir schliefen zwar weiterhin ohne verhüttung miteinander aber schwanger wurde ich nicht... wärend dessen machte auch mein Herz mir totale Probleme und ich musste Operiert werden.. Ich hatte keine wahl.. sterben oder Herz OP am offenen Herzen... ich entschied mich also für die OP.. allerdings habe ich auf Grund des Kinderwunsches auf eine Herzklappe verzichtet die mir eine weitere Op in einigen Jahren erspart hätte.. aber für mein Wunsch kind dann ein Ende bedeutet hätte.. denn ich hätte dann mein Leben Lang Medikamente nehmen müssen die eine SS unmöglich macht. Die klappe hätte aber länger und evt für immer gehalten.. dennoch entschied ich mich fürs Kind eben dagegen. Nach 13 Stunden Narkose und vielen vielen schmerzen habe ich die Op geschafft. das war dann bos ca. 2003. im Jahre 2005 trennte sich dann mein Ex von mir auf Grund des Kinderwunsches den ich ihm nicht erfüllen konnte.. eine welt brach für mich also zusammen. Kinderwunsch erst mal auf Eis gelegt zwangsläfig.. super mir rennt doch die Zeit davon.. eine SS muss doch vor RE op der neuen Klappe passieren... die soll ja 10 jahre halten.. ! Was solls 2006 lernte ich einen Neuen Partner kennen... wir waren von anfang an wirklich ein Traumpaar.. nach nur weniger Zeit stellte sich raus, das wir zusammen sein wollen und Kinder wollen usw usw.. auch hier verhüteten wir nicht!! A8ch er hat sich untersuchen lassen auch hier war alles in bester Ordnung..

seit 2007 ca. Fing ich an grundlos zuzunehmen.. heute bin ich bei einem Gewicht von 125,5 Kg.. wobei es nun nur noch 116 sind da ich eisern und verdammt hart versuche abzunehmen, gelingt nur nicht so da ich keinen sport machen kann also nicht viel, und es darf nichts kosten..

2010: Ich gehe erneut zu einem Arzt.. Endokrinologen.. lasse alles Testen SD... Hormone , Zucker...
es stellt sich raus das alles ok ist bis auf diese Männlichen Hormone.. also weiter 1 Jahr GV ohne Verhütung..
inzwischen haben wir 2011 und ich bin der Meinung eine Kiwu Klinik wäre der richtige Weg.. Mein Partner ist dagegen so sehr er mich liebt, so sehr er auch ein Baby will.. kommt das nicht in Frage ich will ihn nicht dräben aber mir rennt die Zeit davon.. ausserdem zahlt die KK nur bei verheirateten Paaren und selbstzahler kommt nicht in Frage dazu reicht das bissl geld nicht aus.. Hormone usw kann auch der Gyn richtten..

Nun wird es spannent..
2012: Januar ich tanke nue Kraft neue Hoffnung.. Wechsel zunächst den Gyn..
der neue Gyn sagt ich habe PCO.. ich soll abnehmen.. und mit der einnahme von Metformin beginnen..
das tat ich auch... Zeitgleich habe ich den Hausarzt gewechselt und dort wurde ein Glukose Test gemacht..
es stellte sich raus das ich eine anföngliche Diabetis habe... PCO & Insulinresetenz passt ja wunderbar zusammen. Naja zumindest bekomme ich das Metformin nun verschrieben und muss nicht selbst zahlen.

Mein Gyn verschreibt mit ab sofort 6 Monate.. Cloifen und Duphaston..
das Duphaston zum auslösen der Mens und das Clomi für den ES .. Ultraschal wurde immer um den 13 Zyklustag gemacht.. Trotz Clomi keine Folikel reifung zu sehen.. dennoch pendelt sich einj fast Regelmäössiger Zyklus ein.. Clo soll im 5,. Zyklus auf 3 Tabletten erhört werden ABER : der Doc sagt auf einmal er darf sie nicht mehr verschreiben.. Kasse würde nicht mehr zahlen usw usw.. ich mich bei der Kasse erkundigt würde alles nicht stimmen, Ärzte Kammer usw eingeschaltet.. da stellt sich doch echt raus das der ARZt verlogen ist und nur einen Ärzte Regress Problem hat OMG ich werde nicht mehr.. also PAUSE mit Clomi denn selbst zahlen kann ich wahrlich nicht.. zu teuer momentan. :traurig41:

das ganze hibbeln hormone nehmen und hoffen also umsonst das war bis im MAI 2012.
Wir schliefen zwar weiterhin miteinander der wunsch war auch nach wie vor da und groß aber dachten uns eh es klappt nicht... Aber eines hatt es ja.. mein Zyklus war dann die Monate ... 2,3,4,5 sehr regelmässig. Monat 6 war dann leicht verspätet.. am 8.06 habe ich meine Mens dann bekommen...
als sie am 8.07 noch immer nich da war dachte ich mir nichts dabei, war ja bei mir normal :salut: am 14.7 bekomme ich 2 tage eine schmierblutung mehr nicht.. die verschwand wieder .. ich ging noch schwimmen, trank sogar mal alkohol.. na ich dachte mir doch nichts .. hatte auch keine anzeichen. war nur was müder als sonst...
als dann ne woche wpäter leichte blutung anfingen juchuu meine Mens ist endlich da..
aber am 27.07 passierte das schlimmste in meinem Leben... ich ging Duschen und auf einmal fiel aus mir richtig viel gewebe und Blut.. sofort zum Doc.. i wieder ein neuer Gyn m US nichts zu sehen.. dennoch SS Test dieser zeigte noch ein Positiv.. Bluttest ergab ein HCG von 20.. 2 Tage später von 18... ich war also wirklich schwanger und ich habe das Kind verloren... WARUM WARUM WARUM ?!! Nach alle dem was ich durchmachte, diese vielen Jahre.... ich bin so verzweifelt.. ich kann nicht mehr.. Die Blutung ging dann bis zum 14.08... sehr lange also.. am 03.09 habe ich das erste mal meine Mens wieder bekommen.. seit dem wieder nichts mehr...
der Gyn machte nun einige Test... TSH 3,5 wenige Tage später 2.1 der soll wohl bei KIWU bei 1 rum liegen.. nehme nun L Toxyn 50 mg ein.. soll auch mit Clomi wieder beginnen am 5. Zyklustag bis zum 9 und dann am 12. zum US... ein SS Test war bislang Neg.. dennoch noch keine Mens..
so ich entschuldige mich für die Länge und hoffe nur einer von euch wird dies Lesen...
ach ja ein AGS wurde ausgeschlossen.. nur die Hormone eben..(männliche) und eine verzögerte Folokel reifung bis hin zu keinem ES.. was soll ich tun? werde ich niemals eine Mama sein? warum was ist los mit mir..

Viele liebe Grüße Melly mit Krümel im Herzen...
Mellymauzi
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2012, 22:35

Re: 10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende

Beitragvon Lion am 05.10.2012, 19:22

Liebe Melly,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum. :grin:
Da hast du in den letzten Jahren ja wirklich eine Menge durchgemacht und ich kann dich verstehen das du jetzt unendlich traurig bist :tröst:, trotzdem hoffe ich, das du deine Zuversicht nicht verlierst und weiter so stark bleibst... wir haben hier einige Mamas die nach einer langen KiWu-Zeit mit oder ohne FG schwanger geworden sind und nun ein gesundes Kind haben. :grin:

Meine Daumen sind fest gedrückt. :grin:
LG von Lion mit
8 süßen aufgeweckten Kindern

J. *24.12.2003 - 3150g und 50cm - ET-13 - spontan im KH
L. *01.05.2005 - 3800g und 53cm - ET+6 - Not-KS
M. *01.01.2011 - 3750g und 52cm - ET+8 - spontan im KH
L. *07.11.2011 - 2250g und 42cm - ET-21 - Not-KS
Y. *07.11.2011 - 1700g und 37cm - ET-21 - Not-KS
B. *03.03.2013 - 3550g und 52cm - ET - ungeplante, aber schöne HG
N. *01.05.2015 - 1390g und 39cm - ET-10 Wochen - spontan im KH
K. *01.05.2015 - 1230g und 36cm - ET-10 Wochen - spontan im KH

Bild

UND
unserem kleinen Engelchen T. fest im Herzen (*01.03.07 - †03.03.07)
Lion
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 1167
Registriert: 05.11.2010, 21:02

Re: 10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende

Beitragvon Mellymauzi am 05.10.2012, 19:30

Vielen vielen dank,

es tut gut wenn man so nette Worte hört, vorallem schöpft man dadurch auch wieder etwas Hoffnung,
wäre für jede Mama mit PCO oder FG dankbar wenn man mir die Geschichten derrer zukommen lässt, oder mir sagt wo ich diese nachlesen kann ;)

LG melly
Mellymauzi
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2012, 22:35

Re: 10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende

Beitragvon Mäusle am 05.10.2012, 22:46

im Bekanntschaftsforum gibts hier einen Thread "Kinderwunsch mit Startschwierigkeiten" da waren 2 oder 3 Mamis im Laufe der Zeit die nach langem langem Kinderwunsch endlich ihr Baby bekommen hatten. Ich selber hab übrigens jetzt fast 5 Jahre KiWu-Zeit (auch hier im Forum) hinter mir und nun halte ich mein Baby im Arm. Nichts ist unmöglich und ja - ich denke ihr wärt wirklich in einer KiWu-Klinik gut aufgehoben. die kennen sich einfach besser aus.

Ich hoffe für euch, dass euer Traum irgendwann möglich ist :tröst:
J. *6.7.2012

Bild
Benutzeravatar
Mäusle
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 7161
Registriert: 13.08.2007, 07:43
Wohnort: Mittelfranken - Ansbach

Re: 10 Jahre Kinderwunsch nun eine FG warum nur? Bin am Ende

Beitragvon jakari am 05.10.2012, 23:13

Bei PCO ist wirklich das Abnehmen sehr bedeutend! Halt also weiter durch!
Informiere dich auch mal über die Homöopathische Hormontherapie von der Firma Homeda und über die KSV von Homeda...vielleicht kann dir das helfen.

Und...ganz wichtig: Lass mal die Chakren behandeln.....
jakari
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2012, 09:55


Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

© Hebamme4U