Progesteron

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Progesteron

Beitragvon jakari am 10.07.2012, 16:53

Wie ist das denn mit den Progesteronwerten? Ist es sinnvoll, die schon vor der Schwangerschaft zu kontrollieren? Sind die schon im Zyklus nach FG wieder normal? Oder schmeißt der Körper die "Maschine" sozusagen erst später wieder an oder wenn man schwanger ist? Sagen die vorher überhaupt was aus?
Mit hat eine FA gesagt, dass wenn man seine Periode ganz regelmäßig hat und auch einen Eisprung und auch eine saubere Temperaturkurve noch lange nicht die Hormonwerte stimmen müssen....das wäre jetzt entgegen allem was ich je gelesen habe......kann mir dazu bitte einer was sagen? Ich bin jetzt echt verunsichert.......Bitte, bitte Antworten!
jakari
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2012, 09:55

Re: Progesteron

Beitragvon Marlies/Hebamme am 11.07.2012, 17:08

Hallo, was wurde Dir denn von der Ärztin genau vorgeschlagen?
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51833
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: Progesteron

Beitragvon jakari am 11.07.2012, 20:51

Ich hab gleich wieder einen normalen Zyklus gehabt....also 3 Wo nach FG einen Eisprung...genau 2 Wo später Blutung (allerdings stärker als sonst und ein Tag länger). Just in diesem ersten Zyklus wurde Östro und Pro gemessen (am 23.Tag nach FG)....das ist doch eigentlich Blödsinn...man misst doch die Werte normal erst eine Wo nach Eisprung...das hier war max. 3 Tage nach Eisprung, weil dieser sich durch FG eben verzögerte. Die waren also angeblich zu niedrig (also genauer gesagt im Vergleich ca. beim Eisprung).....ich soll jetzt ab dem Eisprung Progesteron nehmen bis zur Periode und ein wenig Östrogen dazu.....ich hab Angst, dass ich da dem natürlichen Lauf reinpfusche und den Körper mit seiner eigenen Produktion behindere...also wie gesagt, ich bin die Regelmässigkeit in Person mit 6 tage Blutung, am 12. bis14. Tag Eisprung...am 28. Tag Blutung....ohne große Beschwerden (das übliche halt: schlechte Laune, etwas Brustspannen, unwahrscheinlichen Hunger......); menes Wissens nach haben Frauen mit schlechten Hormonwerten auch keine solchen Zyklen bzw. Temperaturkurven. Das einzge was ich sagen könnte ist, dass meine Basaltemp zwischen 36,2 und 36,8 (und das auch bis zur Periode) liegen und dass ich bei der Schwangerschaft knapp über 37 lag....also auch normal.....die letzte SSWoche war der Progesteronwert dann schlecht, aber das ist ja klar wenn der Embryo raus soll muss doch das Progesteron auch niedrig werden oder? Sie meinte, ich solle das halt wegen des Alters (44) tun....da stellt sich mir de frage wie man mit einem vorher schon bestehenden Progesteronmangel überhaupt bis zur 10. SSW mit normaler Fötusentwicklung kommen kann......kann man das?........und ich habe erhöhte DHEA Werte.
jakari
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2012, 09:55

Re: Progesteron

Beitragvon Marlies/Hebamme am 12.07.2012, 08:08

Ich bin sowieso eigentlich die Falsche für solche Experimemte.
Ganz grundsätzlich würde ich immer raten dem Körper (der Seele) Zeit zu lassen. Es hat schon seine Gründe wenn Frau nicht gleich wieder schwanger wird.

Nach so kurzere Zeit hat sich der Hormaonhaushalt kaum wieder eingespielt. Auch nicht wenn Du bereits eine Blutung hattest. Man kann noch immer etwas unternehmen wenn sich längerfristige Probleme zeigen. Aber so früh finde ich das sinnfrei.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51833
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: Progesteron

Beitragvon jakari am 12.07.2012, 09:16

Danke, das sagt mir mein Bauchgefühl auch! Dann werde ich das jetzt erst mal ruhen lassen und auch auf weitere Hormonwerte erst mal verzichten......das macht einen nur verrückt! Ich kann mir vorstellen, dass der Körper selber wieder auf einem guten Weg ist, wenn er alle Anzeichen für einen normalen Zyklus zeigt. Kann eigentlich die zweite Blutung auch noch mal so viel stärker sein?
jakari
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2012, 09:55

Re: Progesteron

Beitragvon Marlies/Hebamme am 13.07.2012, 08:29

Ja das kann sie, und pünktlich muss sie auch noch noch nicht sein.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51833
Registriert: 15.05.2003, 08:17


Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

© Hebamme4U