Viele viele Fehlgeburten ..

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Erdbeere1 am 11.01.2017, 16:55

Hallo liebe Community,

mein Name ist Lara und ich bin 27 Jahre alt. Ich komme aus der Nähe von München und möchte heute meine Geschichte erzählen um mich mit anderen auszutauschen.
Ich habe bereits eine Tochter, die drei Jahre alt ist allerdings war der Weg bis zu ihr ein langer und schmerzhafter.
Bereits vor meiner Tochter musste ich drei Fehlgeburten erleiden. Bei der ersten FG war die Schwangerschaft eher ungeplant aber ich war natürlich sehr traurig als die Schwangerschaft in einer FG endete. Ich war damals in der 7 ssw und bekam plötzlich Blutungen.
Mein Partner und ich ließen und nach dieser FG vier Jahre Zeit bis zum erneuten Versuch. 2012 kamen dann leider zwei weitere FG hinzu - nun hatte ich also bereits drei FG hinter mir. Ich habe einige Untersuchungen machen lassen - dabei kam dann raus das ich in einer weiteren Schwangerschaft heparin spritzen müsse, da ich eine Blutgerinnungsstörung habe. Gesagt getan, ich wurde Ende 2012 erneut schwanger und daraus ist meine gesunde Tochter die gerade neben mir sitzt entstanden. Wir waren überaus glücklich und froh, dass es nun endlich geklappt hat und das Baby bei uns blieb. 2015 fingen wir erneut an, da wir uns noch ein zweites Baby wünschen. Leider musste ich seither wieder drei FG erleiden. Wir waren bereits in der KiWu Klinik und haben uns auf den Kopf stellen lassen aber es ist nicht wirklich etwas dabei raus gekommen.
Ich bin so enttäuscht und voller Angst, dass mir dieses zweite Glück unerfüllt bleibt. Bei mir sind so viele Freundschaften / Bekanntschaften mittlerweile auf Eis gelegt weil Freundinnen / bekannte schwanger wurden und ich das nicht ertragen kann. Ich weiß gar nicht wohin mit meinen Gefühlen. Vielleicht gibt es hier noch andere Frauen mit ähnlichem erlebten. Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Erdbeere1
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2017, 16:46

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Marlies/Hebamme am 12.01.2017, 12:25

Ein Hallo an Dich....... :tröst: Es ut mir leid das Du es so schwer hast. Ich hoffe Du bekommst noch ein paar Rückmeldungen. Es gibt einige Frauen hier die das leider auch kennen.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51833
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Erdbeere1 am 12.01.2017, 14:48

Vielen Dank liebe Marlies. Ich hoffe dass dieses Jahr diesbezüglich besser für uns wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Erdbeere1
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2017, 16:46

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Criosa am 14.01.2017, 00:00

Hallo liebe Lara und willkommen im Forum.

Das ist schrecklich, was du da durchgemacht hast und es tut mir sehr leid für dich. :sad: Ich kann dir leider nicht weiterhelfen, zum Glück hatte ich keine Fehlgeburt - nur eine lange Wartezeit, bis es dann endlich klappte, was auch sehr schwer für mich war, aber sicher nicht zu vergleichen mit deiner Geschichte.

Ich wünsche dir von Herzen, dass 2017 dein Jahr wird und deine Tochter ein gesundes, putzmunteres Geschwisterchen bekommt. :tröst:
Liebe Grüße
Christiane
Elias Zacharias(*3.1.2007, 3955gramm, 52cm)
Bild
Mara(*29.07.2015, 4610gramm, 54cm)
Bild
Benutzeravatar
Criosa
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 2437
Registriert: 15.12.2004, 22:58
Wohnort: OWL

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Mäusle am 14.01.2017, 11:54

Hallo und willkommen hier. Ich hatte vor meinem Sohn 2 und nach meinem Sohn 2 FG. die davor waren recht früh. eine nach meinem Sohn war in der 10. oder 11. woche... und eine auch etwas früher (etwa 7. woche). Wir hatten den Kinderwunsch schon aufgegeben, bevor ich dann mit meinem Sohn schwanger wurde. Bei mir hat viel geholfen, mein Leben nicht auf "Kind" auszurichten, sondern mir andere Ziele zu suchen. das hilft mir heute noch, leichter damit umzugehen. Inzwischen möchten wir auch kein 2. Kind mehr, sondern planen unser Leben im Augenblick anders. Sollte es doch passieren - okay :) dann ist das sehr willkommen. Aber ich hab lange Jahre gebraucht, um an diesen Punkt zu kommen. Ich versuche auch nach wie vor, mich mit anderen Schwangeren mitzufreuen. Ich versuche, meine Gefühle da immer im Griff zu haben. Kinder gehören zum Leben dazu, und nur weil es bei mir nicht so klappt, wie ich möchte, würde es mich kaputt machen, wenn ich dann mich nicht mehr mit anderen freuen kann.
Aber wie gesagt. es hat mich viel Mühe gekostet, so zu denken und fühlen. Und ich arbeite immer noch dran ...

ich wünsche dir alles liebe für deine Pläne :tröst:
J. *6.7.2012

Bild
Benutzeravatar
Mäusle
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 7161
Registriert: 13.08.2007, 07:43
Wohnort: Mittelfranken - Ansbach

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Eva2013 am 14.01.2017, 20:34

Hallo,

auch ich kann Dir da erzählen. Ich hatte vor meiner Tochter sechs FG und hab auch bei ihr gezittert mit Blutungen zwischendurch. Bei mir half es, dass ich mich irgendwo von vorneherein darauf eingestellt habe, kein Kind mehr bekommen zu können (was mir meine damalige Gyn auch sehr freundlich mitteilte). Wir beschlossen also, auch nicht gezielt zu verhüten, was angesichts meiner Ausbildung sonst durchaus sinnvoll gewesen wäre. ;-) Und innerlich schloss ich auch damit ab, war mir dessen bewusst, dass es aber zu weiteren FG kommen könnte. Und kaum war ich soweit, klappte es wieder, ich wechselte meine Ärztin und fühlte mich besser betreut. Und jetzt ist mein Wunder da.
Ich würde wirklich auch auf Ablenkung setzen und wenn es klappt, direkt gut überwachen lassen. Meine Ärztin machte mich deshalb zur Risikoschwangeren und machte jedesmal Ultraschall. Das hat beruhigt und unnötige Aufregung vermieden.

Ein zweites Kind ist derzeit noch nicht geplant, jetzt soll erstmal meine Ausbildung laufen und die Kleine etwas größer sein. Dann können wir das wieder angehen.
1 Sternchen November 2012
1 Sternchen 2.10.2015
Bild
Benutzeravatar
Eva2013
Mitbewohner
 
Beiträge: 376
Registriert: 17.11.2012, 00:41
Wohnort: Rotthalmünster

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Einhorn am 16.01.2017, 12:26

Eine Freundin von mir hatte eine gesunde Tochter bekommen. Dann als es an die weitere Planung ging, wurde sie schwanger mit Twins. Leider verlor sie Beide. Nach einer Pause wurde sie erneut mit Twins schwanger, verlor aber auch wieder Beide.
Ich weiß nicht, wo sie dann zur Beratung war,auf jeden Fall wurde gesagt, wenn sie wieder schwanger wird, muss sie jeden Tag Heparin spritzen. Gesagt, getan und es hat geklappt. Sie hat noch eine gesunde Tochter bekommen.
Bei ihr wurde gesagt, es sei eine Faktor V Mutation. Bei folgenden SS müsste sie auch so verfahren mit den Spritzen.
LG Einhorn
Bild
Sternenkind Flöckchen (28.2.2007 Ende 8.Woche)
Bild
Benutzeravatar
Einhorn
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 3665
Registriert: 20.02.2005, 07:35
Wohnort: Rostock

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon Dorados am 12.06.2018, 20:33

Zunächst einmal tut es mir vom ganzen Herzen leid. Ich bin 37 und habe innerhalb der letzten zwei Jahren 6 FG gehabt. Zweimal davon sehr früh (biochemisch) und vierlmal 7./8.SSW. Sämtliche Untersuchungen (vom Gelbkörper bis zur Gerinnung, Genetik, etc.) in Spezialkliniken haben zu keinem Ergebnis geführt. Bin auch die letzten drei Male vorsorglich mit Heparin während der SS behandelt worden. Aus meiner heutigen Sicht, Verzweifelungstherapie! Beim letzten FG konnte man das Abortmaterial genetisch untersuchen lassen (was nicht immer gelingt) und es war auch genetisch beim Kind alles in Ordnung, was man ja eigentlich ab 35 befürchtet, und es wäre ein Junge geworden:-( Ich bin auch Rh negativ und Blutgruppe 0 und mein Mann Rh positiv, habe jedoch nach jedem FG Anti-D prophylaxe bekommen und eine spätere Antikörper Suchtest war auch negativ. D.h. daran kann es nicht gelegen haben. Zusätzlich habe ich Schilddrüsenunterfunktion (Typ Hashimoto), was nach dem ersten FG festgestellt wurde und seit dem nehme ich regelmäßig Schilddrüsenhormone. Es könnte bei mir auch eine Autoimmunreaktion sein, welche jedesmal zu einer Abstoßung des Embryos führt. Man weiß es nicht! Ich werde genau wie Du sehr schnell schwanger aber sie hält nicht an. Die künstliche Befruchtung ist für Paare geeignet, die Fertilitätsstörungen haben und die Frau auf natürlichem Wege nicht schwanger wird. Außerdem liegt die FG-Rate bei künstliche Befruchtungen höher! Ich glaube das ist der falsche Ansatz bei Dir.
Ich glaube, wenn bei Dir auch nichts festgestellt wird, muss Du einfach immer wieder probieren bis es klappt. Das ist das, was mir die Ärzte geraten haben. Ich kann Dir nicht sagen wie oft ich nach den FG geheult habe und nachts wach gelegen habe. Immer mit der Frage: Warum? Natürlich stand mein Mann mir immer zur Seite und war auch sehr traurig. Aber ich war diejenige, die sich als Versager fühlte. Wir werden aber trotzdem nicht die Hoffnung aufgeben, dass es nächstes mal klappt! Sei Du froh, dass Du schon 2 Kinder hast und bist ja auch jung für sehr viele weitere Versuch;-)
Dorados
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2018, 20:22

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon pfui am 22.06.2018, 16:13

Hallo!
Ich habe Gott sei Dank einen gesunden Sohn der mein ganzer Stolz ist und den ich über alles liebe. Beim Versuch für ein Geschwisterchen, hatten wir aber bis jetzt nicht viel Glück. Ich hatte 1 EileiterSS und 2 FG, also MA zwei Mal in der 8 SSW. Es kann auch keiner sagen, wieso. Ich werde immer sofort schwanger, aber das schwanger bleiben ist nicht so leicht. Ich schau gerne im Forum vorbei, weil man doch hin und wieder liest, dass jemand trotz FG wieder eine normale SS hat, und das ermutigt mich, vielleicht doch noch einmal einen erneuten Versuch für ein Geschwisterchen für meinen Sohn zu starten. Zurzeit habe ich noch Angst vor einer neuen SS und liese hier nur mit oder gebe meinen Senf drauf, aber vielleicht wagen wir es doch noch mal irgendwann....
Man sollte vielleicht nicht so viel nachdenken, sondern einfach probieren. Drücke dir auch die Daumen das es bei euch nochmals richtig klappt! Liebe Grüße
pfui
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2018, 16:09

Re: Viele viele Fehlgeburten ..

Beitragvon monk am 24.06.2018, 21:29

Hatte auch eine FG in der 7. SSW. Ich glaube, man hört nur immer mehr davon, weil immer mehr Frauen auch darüber sprechen und es nicht mehr absolutes Tabuthema ist...Seit meiner FG ist es bei mir auch so, dass ich von überall her höre „Hatte ich auch“ oder „Ich kenn ganz viele, die auch eine FG hatten!“ Ich glaube, viele trauen sich auch erst, was dazu zu sagen, wenn man selber mit dem Thema anfängt, weil sie einen vorher nicht damit verunsichern wollen und weil sich viele auch nicht trauen, darüber zu reden, eben weil es immer ein Tabuthema war und auch viel noch ist...
Die Quote für FG liegt gerade bei der 1. SS bei bis zu 70% - vor allem, wenn man die Frühaborte mitzählt. Und hier treffen sich natürlich auch alle, die eine FG hatten, weil sie sonst nicht wissen, wo sie darüber sprechen können, weil eben viele nicht wissen, wie sie mit dem Thema umgehen sollen. Wie lange ist es bei Dir her? Wie hast Du danach weiter gemacht? Hast Du Kinder oder übst Du wieder? Ich warte jetzt gerade auf meine 1. Mens nach der AS...Heut ist ZT 28...Wie lange hat bei Dir gedauert, bis die Mens kam? Und: wie lange hast Du gewartet, bis Du wieder geübt hast? Weiß man, woran es bei Dir lag? Ich hatte eine Gebärmutterentzündung...Ich wünsch Dir alles Gute!
monk
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.06.2018, 21:23

Nächste

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

© Hebamme4U