schlimme Zyklusstörungen

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Leika1974 am 09.09.2013, 18:48

Hallo

ich bin wie Ihr ja seh ganz neu hier und weis nicht genau obs richtig ist wo ich jetzt schreibe.

Und zwar mein grosses Problem ist ich hab ganz massive Zyklusstörungen..
Und zwar kenn ich es das ich mal bis zu 1 Jahr keine Regel hatte und im Moment schon über 9 Monate Blute und das nicht wenig.

Ich war schon oft beim Fa wegen auch Monatelangen Blutungen,Körperlich war immer alles In Ordnung ,ich hab jetzt auch keine Schmerzen.
Ich wurde wegen zu langer Regel auch schon 4x Ausgeschabt,jedoch ging die Blutung danach auch nicht weg.Bekam dann jedes mal Hormone verschrieben.

Ich hab auch Hashimoto(SD) und nehm deswegen Eutyros.

Langsam mag ich auch nicht mehr zum Arzt.Hab auch schon einige Fa getestet,jeder verschriebt was andres,Mal die Pille,dann Utrogest,dann Hormone ohne Verhütung usw.
IIch hab vom26.8-6.9.13 Utrogest genommen,die Bluntun blieb auch in der Einnahmezeit unverändert.Seit dem 7.9 nehm ich jetzt Schüsslersalz NR. 2,wie es in der HP gegen Zyklusstörungen empfohlen wird.

Jetzt meine Frage wohin kann ich mich denn noch wegen den Zyklusstörungen wenden? Oder was kann ich tun damit die Blutung aufhört.Und woher kommt denn trotz der langen Blutung die ganze Schleimhaut die mit ab geht?


LG Petra
Leika1974
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2013, 18:28

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Manna am 09.09.2013, 19:51

Hallo Petra und herzlich willkommen zuerst mal!

Leider kann ich dir die fachlichen Fragen so gar nicht beantworten und kenne das auch von mir nicht, aber ich an deiner Stelle würde mich an einen guten Heilpraktiker wenden. Es hat zwar mit Hormonen zu tun denke ich aber es ist nur an den Symptomen herumgedoktort dagegen welche zu nehmen, wie du ja auch daran siehst dass sich nichts ändert. Es muss eine Störung im Gesamtorganismus sein, irgendein Zwischenspiel funktioniert vielleicht nicht, vielleicht hängt es mit der Schilddrüse zusammen wie du schreibst. Deshalb würde ich mich gut und gründlich umhören bis ich jemanden finde der einen wirklich ganzheitlichen Blick auf den Patienten hat. Auch die TCM-Ärzte sind so ausgebildet und haben einen ganzheitlichen Ansatz. Vielleicht kann dir eine Serie von Akupunkturbehandlungen helfen...

Ich wünsche dir alles Gute!
Manna mit Söhnchen Louis geboren am 10.06.2011 und
Töchterchen Ylva geboren am 07.05.2014
Benutzeravatar
Manna
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 859
Registriert: 02.11.2011, 21:50
Wohnort: Bonn

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon tinat am 09.09.2013, 20:41

Hat denn keiner der Ärzte je eine Vermutung geäußert, was das sein könnte? Und der Arzt, bei dem du wegen dem Hashimoto in Behandlung bist, hast du dem mal von den Zyklusstörungen erzählt? Was ich evtl. noch versuchen würde, wäre eine Kinderwunschpraxis - die haben oft Erfahrungen mit Zyklusstörungen, wenngleich man die natürlich in der Regel aus anderen Gründen aufsucht ;) Aber es kann ja nicht schaden mal zu recherchieren, ob es da jemanden in deiner Ecke gibt und dann mal anzurufen, ob die Erfahrungen damit haben. Vielleicht braucht's doch einfach nur den richtigen Arzt. Ich finde zwar den naturheilkundlichen Ansatz absolut nicht schlecht, aber wenn man wenigstens eine Ursache wüsste, wäre die Behandlung vielleicht leichter.
Schulkind... ;)
* 5.1.07
Benutzeravatar
tinat
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 11727
Registriert: 21.01.2007, 13:57

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Leika1974 am 09.09.2013, 21:54

Danke, euch beiden schonmal für die Antworten.

Ich hab am 17.9 einen Termin bei einer Heilpraktikerin.Auch wegen meinen anderne Krankheiten die ich noch habe.

Beim Nuklearmedinziner hab ich damals meine Zyklusstörungen angesprochen und er meinte wohl das es von der SD sein kann.Damals hatte ich aber öfters meine Regel ehr nicht.
Seit dem ich dann anfing Eyturox zu nehmen kam es dann so das ich eben manchmal Wochen oder Monate lang meine Regel hatte.Der Arzt meinte aber es kommt nicht vom Medikament.
Weil ich das nicht glauben wollte hab ich es abgesetzt,hat aber an der Dauerblutung nix geändert, die kam auch ohne das Medi.
Ich bin aber wieder richtig eingestellt.

Heuite kam im Fern eine Sendung über Hormone und da war eine Endrologin(schreibt man das so)meint Ihr die wäre besser das Sie sich ja mit Hormonen besser auskennt?

Ich hab mir auch mal überlegt in einer Frauenklinik zu gehen,die haben da ja auch Hormonspezialistin.Besonders weil ich halt auch gerne Kinder möchte.
Und das schon gerne in naher Zukunft,meine Innere Uhr tick ja auch schon :smile:


LG Petra
Leika1974
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2013, 18:28

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Kirschquark am 09.09.2013, 22:02

vielleicht eine Endokrinologin?

Wenn Kinderwunsch da ist und eine Schwangerschaft bei andauernden Blutungen ja unmöglich ist, wäre ien KiWu-Zentrum aber eine überdenkenswerte Idee (finde ich).

Werden dein Hb-Wert und Dein Ferritinwert regelmäßig überprüft?
LG
Hannah

Bild
Bild
Benutzeravatar
Kirschquark
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 987
Registriert: 26.01.2006, 22:53
Wohnort: Herresbach (Nähe Nürburgring)

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Leika1974 am 09.09.2013, 22:47

mein Eisenwert wurde vor 4 Wochen überprüft und war zu niedrig hab Tabletten bekommen

sonst waren alle Werte die bei einer normalen Blutabnahme gemacht werden OK
Leika1974
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2013, 18:28

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon selkie am 10.09.2013, 20:32

´hallo leika,

erst mal auch willkommen!

ich würde auch an deiner stelle eine heilpraktikerin aufsuchen und auch gleichzeitig noch ein kiwuklinik konsultieren. ich denke wenn das so drastisch ist bei dir und da auch noch keine rechte ursache für die störung gefunden ist, ist es sicherlich nicht schlecht das naturheilkundliche und das schulmedizinische miteinander zu verbinden.

ich drück dir die daumen dass da bald licht ins dunkle komme. :fungif52:
Liebe Grüße


Bild

Bild

sternchen 2000 (5.woche), und wunschsternchen 2009 (5.woche) sternenkind 2015 13.woche
Benutzeravatar
selkie
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 684
Registriert: 13.01.2013, 19:48
Wohnort: allgäu

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Leika1974 am 11.09.2013, 01:02

Hallo

heute (bzw ) gestern war meine Blutung bisschen weniger und nicht soviel Schleimhaut.Hab mich darüber echt gefreut.

Heut hab ich auch im Internet gekuckt nach Hormonspeziallisten und ich denke ich werd mal in die Uniklinik gehen.Da hab ich alles unter einem Hut.

LG Petra
Leika1974
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.09.2013, 18:28

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon selkie am 11.09.2013, 17:05

das ist bestimmt eine gute idee, trotzdem würde ich noch ne heilpraktikerin dazunehmen, denn die arbeitet ja auf ner anderen ebene, bzw ergänzend.
Liebe Grüße


Bild

Bild

sternchen 2000 (5.woche), und wunschsternchen 2009 (5.woche) sternenkind 2015 13.woche
Benutzeravatar
selkie
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 684
Registriert: 13.01.2013, 19:48
Wohnort: allgäu

Re: schlimme Zyklusstörungen

Beitragvon Mäusle am 11.09.2013, 17:34

Heilpraktiker finde ich bei dir einen guten Ansatz. Soferns jemand ist, der wirklich da fachgerecht auch mit den medizinischen Befunden gut umgehen kann, das finde ich persönlich immer wichtig. Meine Mama ist selber Heilpraktikerin und sehr bemüht, aufgrund medizinischer Diagnosen weiter zu machen, will auch immer alle Befunde haben usw. Das finde ich daher echt wichtig.

ansonsten würde ich dich auch gerne in eine Kinderwunschpraxis schicken, die haben mit sowas einfach die meisten Erfahrungen und oft Möglichkeiten, die ein "normaler" Hormonspezialist oder Frauenarzt nicht grad auf Lager haben, weil sie sich oft nicht umfassend genug auskennen. Wenn die Uniklinik da Erfahrungen vorweisen kann -umso besser! :fungif52:
J. *6.7.2012

Bild
Benutzeravatar
Mäusle
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 7161
Registriert: 13.08.2007, 07:43
Wohnort: Mittelfranken - Ansbach

Nächste

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

© Hebamme4U