Nach ICSI normal schwanger werden?

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon xxxlilaxx am 22.04.2012, 02:01

Hallo Ihr Lieben,

Heut ist Dauerstillen und Schlaflosigkeit angesagt und meine Gedanken Kreisen und Kreisen und Kreisen.....:))

Ich/wir wünschen uns unbedingt ein 2. Baby..... Irgendwie fühlen wir uns als Familie nicht "komplett".... Aber da wär ich auch schon bei meinen Gedanken :D....

Meine 1. Schwangerschaft war durch eine ICSI. Wir hatten so Glück, das direkt der erste Versuch geklappt hat. Lt. Doc lag unser unerfüllter KW an einer insulinresistenz meinerseits und trägen Spermien seitens meines Mannes.... Noch mal eine ICSI würde allerdings nicht in Frage kommen für uns bzw für mich. Trotzdem.... Ich will so gern ein weiteres nicht schlafen wollendes mich auf trapp haltendes Kind :))) ich bin jetzt 37 und werd halt auch nicht jünger....:))
Doch oft ist es so, dass ich abends so K.o bin dass ich gegen 20h mit einschlafe.... Sohnemann kommt von Anfang an im 1.5-2std Rhythmus.....
Unser "Eheleben" kommt ungewollt oft zu kurz und da mein Zyklus noch recht unregelmäßig ist, wüsst ich auch gar nicht wie ich rechnen soll....

Ach Mensch....:(( ich weiss gar nicht warum ich das so erzähle.... Irgendwie war mir nach Herz ausschütten :))

Aber dieser Wunsch nach einem weiteren Baby ist so stark.....:((( na ja.... Danke fürs zuhören *seufz und gutes Nächtle :))
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.


Levin 05.10.2010
xxxlilaxx
 
Beiträge: 60
Registriert: 11.02.2011, 14:20

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Mia76 am 22.04.2012, 07:23

Guten morgen Lila,
zum ausheulen ist das Forum doch auch mal da...und ich kann Dich gut verstehen, so ein KiWu kann man nicht so einfach beiseite schieben... :tröst:
Wieso kommt eine ICSI nicht nochmal in Frage? Wie steht denn eigentlich Dein Mann zum Kinderwunsch? Ich hoffe ich bin nicht zu indiskret... ;-)
Sei gedrückt von
Mia
mit drei wundervollen Söhnen...
...geboren im Juli 1999
...zu Hause geboren im Mai 2010 und November 2012
Benutzeravatar
Mia76
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 620
Registriert: 02.10.2009, 20:24
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon xxxlilaxx am 22.04.2012, 10:59

Hallo Mia,

Danke für deine Antwort :)

Warum eine ICSI nicht für mich in Frage kommt.... Das hat mehrere Gründe.... Mich hat die ICSI und vor allem die Phase davor mit den hormonspritzen emotional sehr mitgenommen. Hinzu kommt wir hatten so viel Glück das es geklappt hat, wie oft hat man so viel glück? Dann kommt hinzu, dass die kinderwunschklinik 100 km entfernt ist mit Kleinkind die Prozedur ist noch anstrengender. Und ich wünsch es mir halt so sehr auf dem normalen weg :)
Mein Mann wünscht sich auch ein 2. Kind. Er macht such aber auch sorgen da meine Schwangerschaft sehr unangenehm und mit vielen kh aufenthalten verlaufen ist. Na ja und ich bin nach 18 Monaten immer noch lädiert und Kämpfe darum wieder richtig fit zu werden, das macht ihm Angst.... Ich denke das blockiert uns auch beide ein bisschen....:((
Es ist alles nicht so einfach... Und doch ist der Wunsch so stark das ich an nichts anderes mehr denken kann :))
Ehe man eigene Kinder hat, hat man nicht die leiseste Vorstellung davon, welches Ausmaß die eigene Stärke, Liebe oder Erschöpfung annehmen kann.


Levin 05.10.2010
xxxlilaxx
 
Beiträge: 60
Registriert: 11.02.2011, 14:20

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Wunschkind2 am 22.04.2012, 11:17

Aber gäbe es denn eine realistische Chance, ohne "Nachhilfe" schwanger zu werden, für mich klingt Insulinresistenz und träge Spermien relativ unveränderbar, oder täusche ich mich da?
Viele Grüße

Katrin


Bild

Bild
Wunschkind2
Untermieter
 
Beiträge: 430
Registriert: 09.10.2009, 10:45

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Eowyn am 22.04.2012, 13:29

Chancen gibt es immer. Gerade die Spermienqualität kann sich immer wieder ändern, denn die hängt von sehr vielen Faktoren ab. Es gibt schon so viele Männer die Vater geworden sind obwohl ihnen früher mal bescheinigt wurde sie wären zeugungsunfähig. Und genau so kann sich bei Frauen die Fruchtbarkeit verändern, gerade wenn der Körper schon einmal eine Schwangerschaft hinter sich hat. Ich habe eine Bekannte die nach zwei ICSI-Schwangerschaften spontan schwanger geworden ist. Möglich ist vieles. Aber im Prinzip bleibt da nur Abwarten. Für den Mann wäre es wichtig möglichst gesund zu leben, kein Alkohol, keine Zigratten, möglichst gesunde Ernährung. Denn das hat alles Einfluss auf die Spermienqualität. Und wird denn die Insulinresistenz irgendwie behandelt?

xxxlilaxx hat geschrieben: Na ja und ich bin nach 18 Monaten immer noch lädiert und Kämpfe darum wieder richtig fit zu werden, das macht ihm Angst....

Ich finde das ist eigentlich der wichtigste Punkt. Wenn sich dein Körper von der Schwangerschaft noch nicht wirklich erholt hat wäre es sicher nicht verkehrt noch zu warten.
mit großem Sohn 2004, Tochter 2006 und kleinem Sohn 2009

selbständig als FamilienLotSinn:
http://www.neugeboren-gerlingen.de/
Benutzeravatar
Eowyn
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 27020
Registriert: 06.10.2003, 11:33
Wohnort: Gerlingen

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Manna am 22.04.2012, 18:15

Ich kenne auch ein Paar, denen der FA (während sie schon schwanger war!) bescheinigt hat, dass sie aufgrund der vorangegangen Hodenkrebserkrankung des Mannes niemals Kinder bekommen könnten. Nun haben sie schon zwei! Beide auf natürlichem Wege. Also, wenn es die Natur will, findet sie einen Weg.

Aber ich denke auch dass es wichtig ist, dass du erstmal an dich denkst und wieder zu Kräften kommst. Denn nur dann kannst du nicht nur eine gute Schwangerschaft erleben sondern auch für deine dann 2 Kinder da sein. Ganz zu schweigen von dir selbst mal.

Wie steht es denn mit deiner Ernährung? Kocht ihr/ du? Das ist auch viel wichtiger als man denkt, gerade wenn du stillst.

Viele Grüße und alle Gute!
Manna mit Söhnchen Louis geboren am 10.06.2011 und
Töchterchen Ylva geboren am 07.05.2014
Benutzeravatar
Manna
Hebamme4uWG
 
Beiträge: 859
Registriert: 02.11.2011, 21:50
Wohnort: Bonn

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Dorados am 12.06.2018, 21:15

Nachdem wir es 2 Jahre probiert hatten, wurde ich glücklicherweise bei der 1. ICSI schwanger. Dieses Jahr folge die Kryo fürs Geschwisterchen. Ich war wieder schwanger, aber ich hatte leider eine Fehlgeburt in der 9. SSW. Ich sollte jetzt zwei Zyklen warten und wir wollen im Dezember wieder mit einer ICSI starten. So und nun kommen meine Tage nicht. Wir hatte nachdem die 1. Blutung 28 Tage nach der Fehlgeburt einsetzte (1. Zyklus) GV um den Eisprung herum. Ich habe Kreuzbeinschmerzen (wie in den 2 Schwangerschaft davor auch).
Ca. 6 Tage nach dem Eisprung hatte ich bei einem Toilettenbesuch rosa Blut auf dem Papier. Danach nix mehr. Habe mal gelesen dass das die Einnistungsblutung sein kann. Ich bin jetzt bei Tag 29. So einen langen Zyklus habe ich sonst ganz selten und wenn, dann hatte ich immer vorher ein paar Tage zuvor schon leichte Schmierblutungen bekommen. Seit 2 Tagen ist mir auch manchmal so flau. Habe aber oft das Gefühl, dass meine Mens kommt. Ich weiß, dass nur ein Test Klarheit schafft, aber den habe ich nicht bei mir und heute ist Sonntag.
Dorados
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2018, 20:22

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon Marlies/Hebamme am 14.06.2018, 09:32

Hallo an Dich
Grundsätzlich kann man immer nur das Gleiche sagen.
Man braucht Geduld (ich weiß schon die hast Du nicht) Sicher ist nur ein Test zu gegebener Zeit.
Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
um wenig zu tun."
Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
Grüße von Marlies
Benutzeravatar
Marlies/Hebamme
Forenadministration
 
Beiträge: 51833
Registriert: 15.05.2003, 08:17

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon pfui am 22.06.2018, 16:51

Also mein Mann und ich hatten 5 Jahre Kinderwunsch. Nun bin ich im 6. Monat schwanger, nach insgesamt 4 ICSIs (habe auch eine Tochter, die natürlich entstanden ist). Der Wunsch nach einem Kind war ganz plötzlich da und natürlich dachten wir: „Das wird ruckzuck funktionieren.“
Tat es aber nicht. Bis auf eine FG tat sich rein gar nix. Habe Temperatur gemessen, Grapefruitsaft getrunken, mich nach dem Sex auf den Kopf gestellt – alles Dinge, die man so liest und vollkommen unsinnig sind. Nach einer Bauchspiegelung kam dann heraus, dass beide Eileiter verklebt seien – kein Schock mehr, da bei meinem Mann alles ok war. Die einzige Chance wäre eine ICSI. Gesagt – getan – grandios daneben gegangen. 4 Monate später die 2. ICSI war auch kein Erfolg. Auch die ICSI brachte nicht den erwünschten Erfolg. Unsere Reserven waren vollkommen aufgebraucht, sowohl die finanziellen, die physischen und die psychischen. Mein Mann und ich einigten uns auf eine Pause auf unbestimmte Zeit und was soll ich sagen, es tat so gut. Wir regenerierten langsam, gaben endlich mal Geld für uns aus, renovierten und haben unser Leben in vollen Zügen genossen. Dennoch hatte ich immer den Gedanken, dass ich nie ein Kind haben werde und das schmerzte und hat mich innerlich zerrissen. Nach 2 Jahren kam dann mal wieder der Gedanke auf, dass wir einen Versuch starten könnten, dennoch je konkreter alles wurde, umso mehr Angst hatte ich vor einem erneuten Negativ. Ich bereitete mich mental auf die ICSI vor. Am Tag nach der Punktion, mit dem Anruf in der KiWu-Klinik, sollte sich alles ändern. Von Eizellen waren gerade befruchtet. Die Chance, dass die beiden es bis Tag 5 schaffen würden, war sehr gering. Ich weinte und war voller Verzweiflung. Nach 5 Jahren Hölle und Qualen denke ich, es sollte vielleicht alles so sein, damit genau dieses Kind zu uns kommen darf – sie ist für uns bestimmt :-)
pfui
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2018, 16:09

Re: Nach ICSI normal schwanger werden?

Beitragvon monk am 24.06.2018, 21:50

Ich bin damals nach der ersten IVF schwanger geworden. Hatte mir 2 Blastos einsetzten lassen, das eine hat sich eingenistet und geteilt, das andere wurde abgestoßen. So sind meine eineiigen Zwillinge nun 27 Monate alt. Für mich war das anfangs auch erst mal ein Schock Zwillinge! Dann hatte ich dazu auch noch keine leichte SS mit Blutungen in der Früh SS, Risiko SS sowieso da Mono Zwillinge und ab der 24 SSW im KH. Aber alles ging rum. Man entwickelt unheimliche stärken als werdende Mama nur damit es den Zwergen gut geht. An Kids hatten ihren festen Rhythmus und an den hab ich mich angepasst und der Schlafmangel hat mir anfangs auch überhaupt nichts ausgemacht. An den Alltag mit 2 Kindern auf einmal gewöhnt man sich. Ich hatte schlimmer feste Pläne wann was gemacht wird und ab und zu muss man schon improvisieren können. Aber das spielt sich alles ein. Anstrengend empfand ich die beiden erst ab dem Alter als sie mobil wurden. Das kostet viel kraft, Nerven und Erziehungsarbeit um beiden begreiflich zu machen dass Mama nicht in 2 verschieden Richtungen rennen und nicht an 2 verschiedenen Orten sein kann.
Nun bin ich, ungeplant, mit dem dritten schwanger, da uns viele Ärzte dies als nahezu unmöglich prophezeit haben, war das ein noch größerer Schock für mich, als bei den Zwillingen. Ich muss gestehen, oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern, dass ich jetzt viel mehr Ängste ausstehe als bei den Twins. Wird alles gut gehen, wie wird diese SS sie beginnt leider jetzt schon unter keinem guten Stern), wird eine natürliche Geburt möglich, wie schaff ich das dann mit 3 Kindern usw.? Aber auch das wird sich alles fügen! Ich wünsch dir alles Gute!
monk
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.06.2018, 21:23

Nächste

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

© Hebamme4U