Kinderwunsch nach Schilddrüsen OP

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Re: Kinderwunsch nach Schilddrüsen OP

Beitragvon Aster1 am 17.11.2018, 22:15

Hallo! Ich bin gerade zum 2 Mal nach Entfernung meiner Schilddrüse schwanger. Vorher habe ich meinen Sohn bekommen. Jetzt bin ich in der 17.SSW. Allerdings endeten zwei Schwangerschaften leider in einer Fehlgeburt. Das lag aber beide Male nicht am TSH. Im März 2016 wurde meine Schilddrüse entfernt. Bis ich danach richtig eingestellt war, dauerte es ca. 6 Wochen. Im Mai wurde ich schwanger. Aber leider hatte ich in der sechsten Woche eine Fehlgeburt. Im Juni wurde ich erneut schwanger und bekam einen Sohn. Zu Beginn der Schwangerschaft stieg mein TSH schnell an. Ich musste wesentlich mehr l- Thyroxin nehmen, wie vorher. Meine Blutwerte wurden meiner Meinung nach zu Beginn nicht engmaschig genug kontrolliert. Diesmal sag ich einfach meinem Arzt wann ich eine Kontrolle will. Das ist v.a. In den ersten 12 Wochen wichtig. Da ist der Bedarf am größten. Ende letzten Jahres wurde ich erneut schwanger. Diesmal leider ein Ende in der neunten Woche mit Ausschabung. Jetzt hat es aber zum Glück gleich wieder geklappt. Hoffe dass diesmal alles gut geht. LG und alles Gute
Aster1
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2018, 22:07

Re: Kinderwunsch nach Schilddrüsen OP

Beitragvon Reiki am 22.11.2018, 00:04

Im März dieses Jahres wurde mir die SD entfernt, wegen einem kalten Knoten, der trotz Hormon-Unterstützung gewachsen ist. Der Schnellschnitt während der OP gab schon die Diagnose auf papp. SD-Karzinom (es gibt keinen Tumormarker, der das im Vorfeld ausschließen kann), also wurde alles entfernt. Der Rest ist eigentlich zweigeteilt: ich musste mit der Hormongabe warten, da ich zur Radiojodtherapie musste, dafür muss man in einer heftigen Unterfunktion sein (Aufnahme in meiner Klinik erst bei einem TSH von über 30). Einen Tag nach Gabe vom radioaktiven Jod durfte ich mit den Hormonen anfangen, die Einstellung war eine Sache wenigen Wochen und verlief absolut problemlos. Eine zweite RJT war zwar auch noch nötig, die Unterfunktion aber kürzer (eine Frage der Medikamente, die angewendet werden). Die Einstellung ist bis heute kein Problem, und der Tumor Marker bis heute nicht nachweisbar.
Was nicht so gut lief war das bei der OP alle Nebenschilddrüsen dauerhaft außer Gefechte gesetzt wurden. Das ist selten, ich hätte an dem Tag wohl einfach Lotto spielen sollen. Die Einstellung davon ist alles andere als problemlos gelaufen, es wurde viel absoluter Mist bei mir gemacht, und das Ganze ist nicht folgenlos verlaufen, meine Nieren leiden dauerhaft darunter, dass eine Hausärztin zu überheblich war, einen Facharzt zu fragen, der sich mit dem Thema auskennt und einfach mal so drauf los therapiert hat. Das Problem hätte auch fast die erste Schwangerschaft in einer Katastrophe enden lassen, sowohl für meinen damaligen Bauchbewohner als auch für mich.
Andere Ärzte haben da zum Glück noch rechtzeitig eingegriffen, die erste ging gut aus, und die zweite war was diese Probleme anging vollkommen unkompliziert.
Meine Stimmbänder haben überhaupt nicht gelitten. Und wie gesagt, es ist sehr selten, dass ALLE Nebenschilddrüsen dauerhaft außer Gefecht gesetzt werden. Der Mensch hat 3-5 davon, und i.d.R. würde eine vollkommen ausreichen, um die Funktion zu übernehmen. Ich würde aber jedem, dem die OP bevorsteht raten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Auch wenn das oft Routine ist (oder viele KH das von sich behaupten) - es gibt halt wirklich auf SD spezialisierte Chirurgen. Meiner war zwar ein solcher, aber das Risiko für Komplikationen ist halt höher, wenn wie bei mir die komplette SD und alle umliegenden Lymphknoten entfernt werden müssen. Viele Grüße
Reiki
 
Beiträge: 9
Registriert: 21.11.2018, 23:32

Re: Kinderwunsch nach Schilddrüsen OP

Beitragvon Flirt am 22.02.2019, 13:16

Hallo!
Ich muss spätestens auch operiert werden, aber meine Werte sind in Ordnung. Meine Ärztin hat auch den Tumormarker untersuchen lassen und der war in Ordnung, also keine Auffälligkeiten. Das Gewebe, was sie auf ihrem Monitor beim Ultraschall sieht, ist Mischgewebe, keine Anzeichen auf irgendwelche Knoten. Weder heiß noch kalt. Meine Kinderärztin meinte, wenn es nur eine normale Struma OP ist, dann lassen sie einen nach 3 Tagen wieder raus, ansonsten dauert das wohl 4-5 Tage. Mir wird nur das überstehende Gewebe entfernt. Ich habe aber gehört, dass man auch ohne SD sehr gut leben kann, da man die Hormone ganz gut durch Tabletten ersetzen kann. Vor der OP muss ich aber noch zur Szintigrafie, zum Lungen- und Luftröhrenröntgen. Mich tät aber interessieren, wie es einem danach so geht. Ein wenig Panik habe ich ja nämlich schon, auch vor der OP.
Flirt
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.02.2019, 13:02

Re: Kinderwunsch nach Schilddrüsen OP

Beitragvon Hitzung am 15.03.2019, 17:45

Ich habe seit 3 Jahren keine SD mehr. Sie wurde komplett entfernt. Ich bin letztes Jahr nach 4 ÜZ schwanger geworden und habe einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Also denke ich nicht, dass ich durch die fehlende SD gehemmt war. Du wirst ja auch mit Tabletten eingestellt. Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Lass deinen Bedarf an Hormonen in der SS testen und gegeben falls neu einstellen, da du einen erhöhten Bedarf hast und wenn der nicht durch Tabletten gedeckt wird, produziert das Baby für dich mit und kommt mir einer Überfunktion auf die Welt, was ja nicht unbedingt sein muss. Ab der 11.SSW entwickelt sich die SD des Fötus. Solltest du viel zunehmen (war bei mir der Fall), musst du evtl. nochmal eingestellt werden... Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. LG
Hitzung
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2019, 17:30

Vorherige

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
© Hebamme4U