Gedanken über ein weiteres Kind

Kinderwuschforum bietet Teerezepte, Naturheilmittel, Nerven beruhigen- Rückenstärkung

Re: Gedanken über ein weiteres Kind

Beitragvon Hitzung am 15.03.2019, 17:49

Mit unserem 3. Haben wir uns erst so richtig komplett gefühlt - und dass, als der kleine 8 Monate alt war, war einfach nur wunderbar! Klar werden die Ausgaben mehr, du brauchst mehr Lebensmittel, Kleidung, Platz (nicht nur zu Hause, auch im Urlaub) im Zweifelsfall ein neues Auto ... aber für nichts auf der Welt möchte ich meine beiden kleinen missen. Und nun, so im Nachblick, ist der Abstand bei uns optimal. Zwischen den drei Großen sind immer knapp 2,5 Jahre und wenn ich nun schau, wie die drei zusammen spielen und auch die Kleine schon mitmachen will - klasse.
Du musst schon organisieren können und auch ab und zu mal fünf gerade sein lassen ... wir sind gerade erst umgezogen und haben das Glück, in einer reichen Gemeinde zu leben. Unsere beiden Kleinen gehen ab Herbst in die Krippe für 20 Std und wir zahlen für beide zusammen nur 70 % des eigentlichen Beitrags. Wenn du noch mehr wissen willst - einfach fragen! LG
Hitzung
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2019, 17:30

Re: Gedanken über ein weiteres Kind

Beitragvon Nagaa am 12.03.2020, 18:33

Wir stehen auch vor der Entscheidung ein weiteres Kind zu bekommen und ich kann deine Gedanken gut verstehen. Unsere Tochter wird bald 1 Jahr alt und ich fühle mich auch noch nicht wieder wirklich wohl in meinem Körper. Hab erst schön abgenommen aber dann nach dem Stillen radikal zugenommen. Inzwischen hab ich davon wieder was verloren und bin zuversichtlich das mit etwas mehr Konsequenz auch weiter zu schaffen.
Bei uns ist es so, dass wir eigentlich beide sehr gern ein zweites Kind haben wollen. Da sind wir uns grundsätzlich schon einig. Bei uns ist es eher so, dass wir Beide der Meinung sind das ein zweites Kind für uns finanziell einfach erstmal eine Nummer zu groß ist. Außerdem haben wir zwar eine schöne, große Wohnung. aber leider nur ein Kinderzimmer zur Verfügung. Jetzt fragen wir uns, ob es geht die zwei Kinder in ein Zimmer zu legen. Schon wieder umziehen ist leider nicht möglich.
Und dann möchte ich auch gern irgendwann wieder arbeiten gehen, aber mein Kind auch nicht mit 1 Jahr schon in die KiTa geben. Das wäre für uns im Moment auch nicht möglich. Offen bleibt die finanzielle Frage. Bei einem zweiten Kind sähe das schon wieder ganz anders aus. Gegen all das steht allerdings der - besonders bei mir stark ausgeprägte Wunsch - nach einem zweiten Kind. Also so wie du siehst sind die Gründen bei allen unterschiedlich. Ich weiß im Moment echt nicht so recht weiter - zumal wir eigentlich immer gesagt haben, dass wenn wir zwei Kinder bekommen der Altersabstand nur so 2-3 Jahre betragen sollte. Dann müssten wir doch nächstes Jahr wieder anfangen zu üben... Dir wünsche ich viel Glück bei der Suche nach der richtigen
Nagaa
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2020, 18:07

Vorherige

Zurück zu Kinderwunsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

© Hebamme4U