Diesen Tag streiche ich!

18.06.

Heute ist ein schrecklicher Tag. Ich habe die Nacht wieder mal nicht gut geschlafen, aber das ist ja nichts neues.

 

Im Büro habe ich wieder super viel zu tun, und dann kommt auch noch eine Anfrage für eine Schulung rein. Da ich nicht sicher bin ob ich diese Schulung in der nächsten Woche machen kann, halte ich Rücksprache mit meiner Chefin.

Ich sage ihr, dass ich die Schulung gerne mache, aber wenn ich weiterhin so mit dem Wasser in den Beinen zu kämpfen habe, werde ich das wohl nicht schaffen. Ich passe dann an solchen Tagen nicht in die Schuhe.


Leider reagiert sie sehr kalt in meinen Augen und meint ich muss mir klar werden was ich eigentlich will. Sie könne ja schließlich nicht immer einen Kollegen für mich schicken nur weil ich grad mal wieder nicht kann.. und so weiter.. und so fort....

Ich bin total am Ende, mache ich doch alles für jeden und springe jederzeit ein, jetzt kann ich mal nicht - und das ist dann der Dank.

Wir legen auf und ich heule mir fast die Augen aus dem Kopf.

 

Nach einem Telefonat mit meiner Mutter, rufe ich dann meinen Frauenarzt an, um mal seine Meinung von der Sache zu hören.

Er reagiert sehr verständnisvoll und meint es sei ihm eh lieber, wenn ich nicht mehr fahren würde. Das könne er nach zwei Fehlgeburten bei mir auch begründen.
Also schreibt er mir ein Beschäftigungsverbot für den Außendienst aus.

Ich habe das an meine Chefin weitergeleitet die das ohne jede weiter Regung hingenommen hat. Ab sofort mache ich also mehr Innendienst und Hotlineunterstützung. Ich bin gespannt wie das alles so wird.....