Forum: Treffen im Kölner Zoo am 14.06.09

Ein Augenzeugenbericht von Feli

 

Alles begann um kurz vor 11 Uhr am Eingang des Zoos. Nachdem wir es trotz Picknickgepäck und zweier Kinder geschafft haben pünktlich zu erscheinen, stellten wir fest, das Topkapi mit Familie trotz weiterer und aufwendiger Anfahrt uns schon winkend empfing.


Wenig später trudelten dann auch fast alle anderen ein und damit begann dann mein Part der Organisation des Eintretens. Und ganz klar, ich habe es verpeilt, denn ich bin offenbar des Zählens nicht mächtig . Wir waren letztendlich (mit den Nachzüglern ) 20 Erwachsene, 8 Kinder über 4 Jahre, ungezählte Kleinkinder und Babys.


Nachdem ich dann nach dem 3. Versuch endlich alle Eintrittskarten organisiert hatte und mich nun die Dame an der Kasse wohl nicht mehr in ihre Gebete mit einschließen mag ( die machen das aber auch kompliziert mit dem Gruppeneintritt ) waren dann alle bis auf eine Nachzüglerfamilie innerhalb der Zoo Mauern gelandet.


Einige begannen sogleich mit der Raubtierfütterung und sättigten erstmal ihre Kinder, während der Großteil sich bereits auf den Weg machten. Nach fast einer Stunde vor dem Zoo (durch die Bezahl- und Verzählaktion war es fast 12 Uhr als wir endlich innerhalb des Zoos waren ) wollten die Kinder nun endlich Tiere sehen und so löste sich die Große Gruppe zu kleinen Grüppchen auf.
Nachdem unsere Nachzügler kurze Zeit später dann auch zu uns gestoßen sind, ging auch meine Familie weiter auf Safari. Wir trafen mal hier und mal dort die einen oder anderen und hatten viel Vergnügen beim beschauen der Tiere und den kurzen Plauschen.


Zwischendurch begann es immer mal wieder zu nieseln, was aber bei der Grundtemperatur nicht weiter störte. Joëlle (4 Jahre) stellte dennoch durchaus richtig fest „ Das haben sie aber nicht angesagt!“
 
Schließlich traf sich der Großteil der Gruppe am Spielplatz wieder zum Essen fassen und toben. Hier konnte man dann auch das eine oder andere Gespräch führen, wenn auch die gesamte Gruppe nicht wieder komplett zusammen kam.

Fazit des Treffens: Es war ein schöner Tag und toll mal einige gesehen und gesprochen zu haben aber das nächste Treffen ( nach den Ferien) wird ein Picknick ohne Besichtigungstour, so das man in Ruhe quatschen kann.