Zuviel Muttermilch ist nicht nur positiv

Ob Sie es glauben oder nicht; viel Muttermilch kann zu einem Stillproblem werden. Ständig "läuft Frau über". Keine Stilleinlage bewältigt diese Milchmengen. Saugt das Kind an, sprudelt es dermaßen, dass es nicht schnell genug schlucken kann. Das Baby verschluckt sich, spuckt usw..

Vielleicht denken Sie, es ist besser als zu wenig, aber auf die Dauer kann es ziemlich lästig sein. Eine Möglichkeit sind Auffangschalen, die man nach dem Stillen sozusagen "aufsteckt". Aber ehrlich gesagt, habe ich die Erfahrung gemacht, dass durch den Sog noch mehr Milch produziert wird.
Manchmal helfen alle Versuche nichts, und es bleibt zu überlegen, ob nicht eine halbe Abstilltablette angebracht wäre.
Bevor Sie dazu Ihren Arzt besuchen, fragen Sie bei uns nach Alternativen.

Schüsslersalze sind beispielweise wesentlich harmloser und haben keine Nebenwirkungen. Trotzdem nehmen Sie bitte keine Mittel auf eigene Faust. Dazu haben wir das Forum, dort werden Ihre Fragen individuell beantwortet.