Im Sitzen: Die Stillpostion Wiegehaltung

Die Wiegehaltung im Sitzen nutzt man häufig zu Beginn der Stillzeit. Ob mit oder ohne Stillkissen ist nicht von Bedeutung.

Es ist allerdings von hoher Bedeutung, es sich bequem zu machen. und dazu kann das Kissen durchaus beitragen. Ein guter Sessel oder eine entspannte Sitzposition im Bett ist wichtig. Zu Beginn verkrampft man leicht und produziert sich selbst Rücken- oder Nackenbeschwerden. Für Sessel oder Sofa ist ein Fußschemel zum Stillen eine gute Unterstützung. Solche Dinge müssen/ können sie selbst ausprobieren. Man muss auch nicht jeden Tag die gleiche Stillposition gut finden.

Ihr Säugling sollte möglichst gerade Bauch an Bauch mit Ihnen liegen. Sie halten es im Arm (die sogenannte Wiegehaltung). Der Nacken liegt in ihrer Ellenbeuge und Po in Ihrer Hand. Ihren Ellbogen können Sie natürlich abstützen.

Achten Sie möglichst darauf, dass Ihr Kind ein "Fischmäulchen" macht. Bedeutet: Die Lippen sind nach außen gestülpt. Ähnlich wie bei kleinen Karpfen.

Kauen oder falsch nuckeln verursacht häufig wunde Brustwarzen.

Hat Ihr Kind angedockt, versuchen Sie sich zu entspannen. Mit etwas Geduld, Übung, oder auch Hilfe der Hebamme klappt es ganz sicher. Die Stillfotos meiner Userinnen verschaffen Ihnen einen Einduck wie man zunehmend gelassener wird. Sie erkennen es unschwer an der Größe der Babys.

Die Bilder wurden nicht von Profis gemacht. Sie haben unterschiedliche Formate und sind begrenzt bearbeitet worden. Sie können sie mit einem Klick vergrößern.

Stillfotos: Die Wiegehaltung aus verschiedenen Perspektiven

Stillfoto Wiegehaltung
Variation Wiegehaltung
Im Sitzen mit Stillkissen
Schneidersitz
Nahaufnahme
Wiegehaltung für Fortgeschrittene
Hilfe beim Anlegen
Geeignet für outdoor
Draußen stillen
Wiegehaltung aus der Vogelperspektive
 
 

Der Name ist unabhängig von Meisterschaten oder Titeln ;)