„Gute" Ratschläge für stillende Mütter:

Damit man sie nicht  überliest sind meine! Kommentare zu diesen Ratschägen fett geschrieben. 

Wenn ein Säugling viel zunimmt oder der Sommer besonders heiß ist, wird immer wieder zusätzlich Wasser oder Tee empfohlen.

Das widerspricht nicht nur dem ausschließlichen Stillen und dem Gewichtsverlauf von Stillkindern. Es verfälscht auch noch die Nährstoffversorgung und birgt das Risiko einer Saugverwirrung.

Kann ein gestilltes Kind zu viel zunehmen?

Nein!!

Bei mangelnder Gewichtszunahme wird im Umfeld oft zu einem viel zu frühen Beikoststart 

Nimmt ein gestilltes Kind zu wenig zu, ist eine ausführliche Beratung und stillfördernde Maßnahmen notwendig.

Kein Baby nimmt von einigen Löffeln kalorienarmem Gemüse zu!!! Es ist auch nicht empfehlenswert auf dicke Breie oder Milchen umzusteigen. Siehe Beikostthemen und Stilltipps

Warum sich manche Märchen rund um`s Stillen trotz neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse so hartnäckig halten?

In Ratgebern und Werbung für Babynahrung finden sich viele solcher Mythen wieder. Die Firmen verdienen ihr Geld damit. Die Vorschäge sollen verbreitet bleiben und ihre Produkte notwendig machen. 

Prüfen Sie kritisch dieses Informationsmaterial und verwahren sie es außer Reichweite. Geben Sie es noch besser zum Altpapier, dann können wenigstens noch  Öko-Windeln daraus entstehen.