Stillen aus Überzeugung

Stillen? Ja oder nein? Sind Sie überzeugt das Richtige zu tun? Möglicherweise plagen Sie Zweifel. Sie wollen mit Familie oder Freunden (aus welchen Gründen auch immer) nicht diskutieren.

Ich höre und lese immer wieder etwas vom "erfolgreichen stillen". Diese Wortschöpfungen finde ich persönlich nicht sehr gelungen. Sie üben Druck auf die Mütter aus. So sind  sie von daher manchmal eher hinderlich. Bevor Sie sich für oder gegen das Stillen entscheiden ein paar Denkanstöße.

Das Wichtigste ist: Sie müssen sich mit Ihrer Entscheidung wohl fühlen. Keine Frau muss erfolgreich sein. Mit Startschwierigkeiten sind Sie keine Versagerin, und Flaschenkinder haben nicht die schlechtern Mütter.

Es gibt keinen Ersatz für Muttermilch! 

Flaschennahrung wird gerne so genannt. Dieser Begriff hat es aus der Werbung in offizielle Bezeichnungen geschafft. Sie ist das zweitbeste Nahrungsmittel für Ihr Kind.

Weitere Informationen finden Sie in den entsprechend Artikeln auf dieser Seite. Lesen Sie für Ihre Entscheidungsfindung bitte auch dort. Sie sollten zum Stillstart mit Anlaufschwierigkeiten rechnen: Beschwerden, glückliche Momente, Verzweiflung und Krisen. Obwohl diverse Probleme nicht zwingend mit dem Stillen zu tun haben, werden sie gerne pauschal damit in Zusammenhang gebracht.

Ich will Sie nicht entmutigen, sondern einen realistischen Blick auf die Dinge vermitteln. Andererseits sollten Sie sich auch nicht von Horrorgeschichten beeinflussen lassen. Sichern Sie sich ausreichend Hilfe. Eine kompetente Hebamme, Stillgruppen und/oder Stillberaterin

Zudem versuche ich Ihnen zu helfen, so gut es online geht. Lesen Sie sich hier durch das Menü und fragen Sie im Forum.

Die Brust wurde geschaffen um ein Kind zu ernähren

Nur das ist ihre eigentliche Aufgabe. Deswegen ist es dem Neugeborenen egal wie sie aussieht. Informationen zum Aufbau der Brust finden Sie im Thema Milcheinschuss. Die Zusammensetzung der Muttermilch ist auf diesen Seiten ebenfalls beschrieben.

Es kommen aber nicht alle Kinder als Stillprofis auf die Welt. So mancher Busen ist nicht ideal ausgestattet. Der eigentlich natürliche Vorgang des Stillens hat einige Grundregeln, die Sie schon in der Schwangerschaft kennen sollten

Tab

Anmerkungen zum Stillen

Die Entscheidung Ihr Baby zu stillen sollte aus Überzeugung fallen. 

Beginnen Sie, weil es angesagt ist? Oder überall steht stillen ist das Beste für Ihr Baby? Richtig! Ist es auch. Ohne Motivation werden Sie bei der ersten "Gelegenheit"  (sprich Stillproblemen) wahrscheinlich aufgeben. Das sagt mir meine lange Erfahrung.

Motivationshilfe zum Stillen

Zum Stillvideo! Purer Genuss den man sieht und hört.

Ernährung - Beikost - Milchzucker & Allergien im ersten Lebensjahr