Das Prager Eltern-/ Kind- Programm = Pekip als Frühförderung Säuglingen

Frühförderung ist angesagt. Nun existiert Pekip allerdings bereits seit vielen Jahren. Lange bevor es "In" wurde, Säuglinge zu fördern. Trotzdem ist die Wirkung nicht erforscht.

Mit Ritualen, Liedern und Körperübungen sollen die Kinder angeregt werden, ihre Fähigkeiten besser zu entwickeln.

Pekip ist bei vielen Eltern und Kindern sehr beliebt. Bei Fachleuten nicht immer. Man fragt sich schon, ob alles ständig gefördert werden muss. Säuglinge haben ganz von selbst eine hohe Lernbereitschaft. Warten Sie mindestens zwei bis drei Monate, bevor sie den Kurs beginnen. Es gibt Tendenzen immer früher anzufangen. Das halte ich persönlich nicht für sinnvoll. Ein sehr kleines Kind ist oft noch nicht gerne lange nackt. Zumindest das sollte eine Voraussetzung sein. Meist dauern die Kurse 90 Minuten. Neugeborene/ Babys finden, das ist  eine Ewigkeit. Zudem wird ihnen oft noch sehr schnell kalt. Nun ist aber Nacktheit ein wesentlicher Bestandteil des Konzeptes.

Sie sollen Ihr Baby kennenlernen? Stellen Sie fest, es will ein Tuch, es weint nackt, oder sucht Nähe/ Wärme: Vertauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Es ist wichtiger als jedes Konzept.

Möchten Sie keinen solchen Kurs? Es macht nichts. Lassen Sie sich nicht einreden, etwas zu versäumen. Babys Terminkalender sind ohnehin bereits zu voll.