27.11.2013

Prenahrung können Sie nach Bedarf füttern

Premilch ist die für ein Neugeborenes  am besten verträgliche Säuglingsmilch. Eine gute Alternative zur Muttermilch also.

Bitte schauen Sie immer wieder in die News. Dort werden aktuelle Meldungen zu finden sein.

Premilch kann wie Muttermilch nach Bedarf gefüttert werden. Es gibt zwar auf den Packungen Mengenangaben, aber die sind den Kindern ziemlich egal und nicht bindend. Sie dürfen jederzeit mehr geben, wenn die Menge nicht ausreicht. Trinkt Ihr Baby weniger, müssen Sie es nicht stopfen. Es wird sowieso das "Zuviel" wieder ausspucken. Dafür wird es dann vielleicht einfach häufiger trinken.

Premilchen enthalten wenig Kohlehydrate und fördern keinen unnatürlichen Schlaf.

Bis zu acht Monaten wären sie theoretisch ohne andere Nahrungsmittel ausreichend, aber dann sind die Kinder auch bereits in einem Alter, in dem sie entsprechende Beikost bekommen sollten. Dazu lesen Sie auch bitte die wichtigen Informationen zum Eisenmangel.

Mengen Sie bitte niemals Milchzucker, Verdickungsmittel oder sogar Schmelzflocken bei! Das gilt für jede Babymilch!